Anzeige
Technik

Die besten Lernplattformen für Informationstechnologie

Was früher die Universität und die Abendschule waren, sind seit einigen Jahren die E-Learning-Plattformen. Eine erfreuliche Entwicklung für die Informationstechnologie-Branche ist, dass sich die Plattformen spezialisiert haben. Es gibt also nicht nur Services, wo man von Big-Data-Analyse über KI bis zu Programmieren und Cyber-Security einmal alles lernen kann. Sondern es gibt inzwischen haufenweise Seiten, die sich nur mit einem Thema befassen. Das führt natürlich dazu, dass man dort einen riesigen Pool aus Spezialisten und Interessierten trifft, welche dieselben Interessen teilen.

Spezialisierung

Spezialisierung ist in der Technik und in der Wissenschaft schon immer der Weg zu besseren Ergebnissen gewesen, darum ist diese Entwicklung bei den E-Learning Plattformen sehr zu begrüßen. Diese Tendenz ist in vielen Branchen zu beobachten. Selbst in ganz anderen Bereichen, wie beispielsweise der Casino Branche, zeigt sich der gleiche Trend. Beispielsweise hat sich der ehemalige Automatenhersteller Merkur nicht nur hin zu Online Casino Games entwickelt, sondern sich auch spezialisiert. So wird unter Merkur Games eine Seite angeboten, die sich darauf konzentriert hat, Online Spielautomaten mit deutscher Anleitung zur Verfügung zu stellen, was den Spielern erleichtert, den Überblick zu behalten.

Auch die hier vorgestellten Services stechen nochmal aus der Masse heraus, da sie ganz besondere Ideen in ihr Konzept mit einfließen ließen, die das Lernen erleichtern, abwechslungsreicher machen oder näher an der Praxis sind. Denn genau das sind die Kriterien, mit denen man unterm Strich besonders schnell und effektiv vorankommt. Natürlich gibt es auch ein paar weniger spezialisierte Lernplattformen für Informationstechnologie, die nicht unerwähnt bleiben dürfen.

Udemy

Hierzu zählt Udemy. Udemy hat auch unter dem Stichpunkt IT & Software eine riesige Auswahl an Online Kursen zu bieten. Alles ist übersichtlich nochmal in unzählige Unterkategorien unterteilt. Udemy hat wirklich für jeden Geldbeutel etwas. Selbst wenn Sie gar kein Geld ausgeben wollen, finden Sie auf der Plattform noch eine Auswahl an kostenlosen Kursen. Wenn Sie also noch nicht so sicher sind, in welche Richtung Ihre Karriere in der Welt der IT gehen soll, dann werfen Sie ruhig mal einen Blick in das große Angebot. Mit Sicherheit werden Sie ein paar Inspirationen finden, was für Sie interessant ist.

Coursera

Wenn Big Data, Deep Learning, Machine Learning, Data Science oder Digital Marketing für Sie interessant sind, haben wir gute Neuigkeiten für Sie. Die Lernplattform Coursera hat sich genau auf diese Themen spezialisiert. Um wirklich so hochwertige Lerninhalte, wie sie von der Wirtschaft gewünscht sind, anzubieten, hat sich Coursera sowohl mit Spitzen-Universitäten wie der University of Michigan, als auch mit ein paar IT-Firmen, beispielsweise IBM und Google, zusammengetan. So werden hier natürlich besonders praxisnahe Lerninhalte angeboten. Das spielt sowohl den Firmen als auch den Lernenden in die Karten. Denn wenn man schon so viel Geld, Zeit und Energie in eine Weiterbildung investiert, will man schließlich auch sicher wissen, dass die erlernten Skills einem auch beruflich weiterhelfen.

Genau dieser Punkt war früher immer die Schwachstelle der Fern-Universitäten, welche ja quasi die Vorgänger der E-Learning-Plattformen sind. Aber nicht nur das lässt Coursera aus der Masse hervorstechen. Wie Sie sicher wissen, reicht es bei weitem nicht aus, etwas einmal zu lernen. Damit sich das Gelernte dauerhaft in unserem Langzeitgedächtnis abspeichert und auch wieder abrufbar ist, müssen Sie es immer wieder in Ihr Gedächtnis rufen. Nur so merkt sich das Gehirn den „Pfad zu der Information“ langfristig, sodass Sie es schlussendlich jederzeit abrufbereit haben. Diesen Zusammenhang hat Coursera erkannt. Um eine regelmäßige Auffrischung Ihres Wissens zu garantieren, hat Coursera zwischen den Inhalten immer mal wieder kleine Quiz-Spiele eingefügt. Diese kurzen Quiz-Aufgaben reichen aus, um den „Pfad zu der Information“ zu zementieren. Dass es noch Abwechslung und Erfolgserlebnisse produziert, ist nur ein netter Nebeneffekt.

Eigentlich ist es auch nicht verwunderlich, dass diese Plattform versucht, auch möglichst viel Praxis in ihre Lerninhalte einfließen zu lassen. Darum bieten sie für die Lernenden immer mal zwischendurch echte Projekte an, an denen man den Lernstoff gleich zu praktischer Anwendung bringen kann. Dies ist ein nicht zu unterschätzender Aspekt, wenn Sie sich um eine Stelle in der IT-Branche bewerben wollen. Denn Theorie und Praxis sind oft zweierlei Dinge, das wissen auch die Firmen. Umso besser ist es für Sie, wenn Sie in Ihrer Bewerbung mit ein paar Projekten glänzen können, die Sie als Anhang beifügen. So eine Kleinigkeit bedeutet für Firmen viel. Dass Coursera auch noch mit vielen Firmen, darunter die Branchen-Riesen IBM und Google, zusammenarbeitet, ist natürlich noch ein weiterer Pluspunkt. Doch es gibt auch noch andere interessante Plattformen, wo Sie Ihr Wissen im Bereich Informationstechnologie sehr gut erweitern können.

Job Ready Programmer

Im Bereich Programmiersprachen ist es genauso wichtig, möglichst nahe an der Praxis zu sein. Das hat auch die Plattform Job Ready Programmer erkannt, die Ihre Studenten in ein reales Arbeitsszenario setzt. Per Video schlüpfen Sie in die Rolle eines Mitarbeiters, der an einem bestimmten Auftrag mitarbeitet. Dieser Auftrag wird dann Step-By-Step gelöst. So können Sie Ihre Programmier-Skills in realen Situationen, wie sie in der Arbeitswelt vorkommen, perfektionieren. Damit Sie auch wirklich alles verstehen und lernen, wird jeder Schritt bis ins Detail erklärt.

Cybrary

Die Bedrohung durch Hacker war noch nie so hoch wie heute. Dass selbst in den Staaten wie China, USA und Russland riesige, bestens ausgestattete Hacker-Armeen beschäftigt werden, sagt schon alles. Weniger bekannt, dafür aber mindestens genauso bedrohlich, sind die kolumbianischen und mexikanischen Mega-Kokain-Kartelle, die kriminelles Hacken als lukrative und risikoarme Einkommensquelle entdeckt haben. Sie pumpen jährlich viele Milliarde Dollar in ihre IT-Abteilung. Umso dringender sind Cyber-Security-Experten gesucht und auch dementsprechend bezahlt. Selbst wenn Sie also kein Top-Spezialist sind, sondern sich mit einem E-Learning-Kurs das nötige Wissen angeeignet haben, haben Sie gute Chancen, damit Geld zu verdienen. Cybrary hat sich genau darauf spezialisiert, Menschen, die sich in diesem Bereich weiterbilden wollen, die perfekte Unterstützung anzubieten. Mit über 1000 virtuellen Test-Laboren, in denen die Angriffe von Hackern simuliert werden können, wird Ihnen eine sehr praxisnahe Weiterbildung auf allen Themengebieten der IT- und Cyber-Security geboten. Wollen wir hoffen, dass daraus viele gute Security-Spezialisten hervorgehen, die diese Welt gegen die Hacker-Angriffe von morgen schützen.

Fazit

Sie sehen, für die Informationstechnologie sind meist die spezialisierten Lernplattformen zu empfehlen. Wenn Sie noch nicht ganz schlüssig sind, in welche Richtung Sie gehen wollen, dann macht es auch Sinn, mal bei Udemy den IT-Bereich zu durchforsten. Viel Erfolg beim Erlernen neuer Fähigkeiten!

Anzeige
Back to top button
Close