Anzeige
Finanzen & Geld

Die sieben besten Tipps für die Nutzung von Online-Casinos

Viele Menschen haben großes Vergnügen daran, sich in einem Online-Casino zu beschäftigen. Gemütlich vom Sofa aus ein paar Runden zocken oder auf dem Smartphone die Lieblingsslots spielen, ist nicht erst seit Corona eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Doch wie wird seriöses Spielen möglich? Mit diesen sieben Tipps kann Online-Gaming sicherer gemacht werden.

Das Casino sorgfältig auswählen

 

Es gibt eine Vielzahl an Online-Casinos, hier das richtige Angebot zu finden ist gar nicht immer so leicht. Wer sich an seriösen Casinos orientiert, trifft sicher die richtige Wahl. Ein Blick sollte immer auf die Lizenz fallen, eine seriöse EU-Lizenz gibt Sicherheit. Vielfältige Zahlungsoptionen sprechen ebenfalls für eine hohe Seriosität, gleiches gilt für ein Prüfsiegel.

Neukundenbonus nutzen

 

Online-Casinos möchten natürlich neue Kunden für ihre Spielautomaten und Co. gewinnen. Also bieten sie Einsteigerangebote, Boni für Neukunden und Gratisspiele an. Hier lohnt es sich genau zu schauen. Oft ist es nicht der möglichst hohe Bonus, der sich lohnt, sondern es sind faire Umsatzbedingungen, auf die es zu schauen gilt.

Der RTP-Wert und sein Nutzen

 

Hin und wieder wird von einem RTP-Wert gesprochen. Hierbei handelt es sich um die Rückauszahlungsquote, die ein Online-Casino anbietet. Eine RTP von 95 Prozent bedeutet beispielsweise, dass von einem Gesamteinsatz von 100 Euro 95 Euro wieder ausgezahlt werden. Es handelt sich dabei um einen Theorie-Wert. Wer 100 Euro setzt, kann diese auch komplett verlieren. Der RTP-Wert bezieht sich auf die gesamte Auszahlungsdauer.

Persönliche Limits setzen und beachten

 

Das Risiko einer Spielsucht ist bei jedem Glücksspiel gegeben, nicht nur im Online-Casino. Ob beim Lotto am Samstag oder beim Bingo in der Bar, wo Geld gesetzt wird, droht die Gefahr einer Spielsucht. Um diese Gefahr zu minimieren, sollten sich Spieler immer ein Limit setzen und dieses auch einhalten. Das gilt von der ersten Einzahlung an.

Kleine Einsätze, um Spiele zu testen

 

Es ist verlockend, was die Spielautomaten auf ihren Gewinntafeln stehen haben. Dennoch ist es vor allem für unerfahrene Spieler wichtig, zunächst mit kleinen Einsätzen zu starten. Zwar ist die Gewinnhöhe dann auch geringer, jedoch wird auch pro Runde nicht so viel Geld verloren. Wer einen Slot oder ein Tischspiel noch gar nicht kennt, kann durch kleine Einsätze erst einmal ein Gefühl fürs Spiel entwickeln.

Im Ernstfall Selbstsperre nutzen

 

Alle Casinos bieten die sogenannte Sperrfunktion an. Diese bedeutet, dass sich ein Spieler selbst vom Online-Angebot ausschließt. Eine solche Sperre kann dauerhaft oder für einen gewissen Zeitraum erfolgen. Es besteht auch die Möglichkeit keine Spielsperre, aber eine Sperre für weitere Einzahlungen einzurichten oder ein Einzahlungslimit festzulegen. Wer spürt, dass er in den Kreislauf einer Spielsucht abrutscht, kann durch diese effektiven Maßnahmen gegensteuern.

 

Niemals mit Gewinnen rechnen

 

Casino-Gewinne sind eine wunderbare Möglichkeit, um sich kleine Träume zu erfüllen. Die Kosten für die Lebensunterhaltung sollten jedoch niemals mit Casino-Gewinnen bestritten werden. Auch dürfen die Gewinne niemals zum festen Budget gezählt werden. Es kann eine Pechsträhne ins Haus stehen, bei der überhaupt keine Gewinne mehr fließen. Die Erlöse aus Casinogames sollten immer nur als Bonusgeld gesehen werden, um kein Risiko einzugehen.

 

 

Anzeige
Back to top button
Close