Anzeige
Life-Style

Pokern ist Business: Was Unternehmer und Pokerspieler voneinander lernen können

Es geht um Geld, Strategie und den richtigen Moment. Poker ist ein Spiel, das viele Skills der Unternehmenswelt voraussetzt. Wer am Verhandlungstisch zu überzeugen weiß, der hat auch die besten Chancen, am Pokertisch eine gute Figur zu machen. Doch in beiden Bereichen geht es nicht allein um die Performance. Am Ende sind der Gewinn und das Investment die entscheidende Größe. Kann Poker Tipps und Tricks liefern, um das finanzielle Verständnis zu schärfen?

Eine Pokerrunde mit Freunden oder Fremden schärft den Sinn für das Wesentliche. Konzentration und Fokussierungen schärfen die Fähigkeiten, Mimik und Gesten der Mitspieler zu lesen. Wer blufft? Wer hat Angst? Es ist vergleichbar mit einem Geschäftstermin, in dem es um den Abschluss eines großen Projektes geht oder Verhandlungen, an deren Ende neue Finanzmittel stehen. Wer hier zu pokern weiß, kann mit einem besseren Ergebnis aus dem Raum gehen als erwartet.

Bluffen ist die bekannteste Eigenschaft, die aus dem Poker in die Arbeitswelt überführt wurde. Allerdings hat das beliebte Kartenspiel noch weitere Ansätze, von der das eigene Business profitieren könnte. Die richtige Pokerstrategie garantiert dafür, dass Einsatz und Gewinn in einem perfekten Verhältnis stehen. Dabei geht es nicht immer darum, die Entscheidung zu treffen, die mit dem potenziell höchstmöglichen Gewinn winkt. Anfänger verkennen die Verbindung zwischen Qualität und Quantität. Während Laien versuchen, eine Entscheidung lediglich vom Gewinn abhängig zu machen, bewerten Profis einen Zug an der Qualität, ob er sich strategisch lohnt. Langfristige Sichtweisen bestimmen, was am Ende des Spieles auf dem Tisch liegt und nicht am Ende einer Runde. Mit solchen Tricks können Unternehmer, die auf langjährige Investments setzen, vom Poker lernen.

Es geht immer um Risiko

Poker und Business basieren auf einer Grundlage: Entscheidungen müssen getroffen werden. Wer sich weigert, seine Karten auf den Tisch zu legen oder lange zögert, wird den Moment des Gewinns zweifellos verpassen. Risikofreudigkeit ist Teil des Spiels und Teil des Jobs. Sie auszuklammern, ist in beiden Fällen unmöglich. Zweifellos sind Angst und Bedenken mit von der Partie, wenn es darum geht, über hohe Summen in wenigen Augenblicken zu entscheiden. Es gibt keine Chance, Optionen abzuwägen, da nicht alle Informationen vorhanden sind. Allein die Möglichkeit eines Bluffs machen sorgfältige Überlegungen und theoretische Konsequenzen zunichte.

Es bieten sich jedoch Wege, um das Risiko eines Spieles im Zaum zu halten. Gänzlich blind zu spielen oder an den Verhandlungstisch zu gehen, ist in keinem Fall ratsam.

Entspannter Umgang mit großen Summen

Sobald es um große Summen geht, beginnt das große Zittern bei Anfängern. Die Aussicht, mehrstellige Beträge auf einen Schlag zu gewinnen, kann zu Übermut und Nervosität führen. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Jungunternehmer oder Pokeranfänger noch keine Erfahrungswerte besitzt. Für das Gegenüber das Signal, dass selten eine Strategie vorhanden ist. Ab diesem Moment ist das Spiel oder die Verhandlung für den Starter verloren.

Hohe Summen, die in Aussicht stehen, sind zweifellos beeindruckend. Es ist jedoch wichtig, dass ein Verständnis und eine Normalität für solche Beträge entwickelt wird. So verlockend fünfstellige Zahlen auch klingen: Es sollte niemanden zu glänzenden Augen oder Jubelschreien verführen. Je normaler solche Beträge erscheinen, umso einfacher ist es, mit ihnen umzugehen. Das Verständnis kann durch eine Art Umrechnung im Kopf erfolgen. Wer hohe Summen mit kleinen Beträgen vergleicht oder eine andere Sprachweise dafür verwendet, verabschiedet sich von der eindrucksvollen Wirkung. Der Respekt sollte vor dem Gewinn oder dem Verlust dabei nicht verloren gehen, sondern nur die Angst, mit Geld in diesen Dimensionen zu handeln.

Bild von moerschy auf Pixabay

Beständigkeit statt Einmalsieg

Der Irrglaube am Verhandlungs- oder Pokertisch ist, dass stets der eine große Fisch an Land gezogen werden will. Das Geschäft eines Lebens oder das Investment, das über Jahre die finanzielle Situation sichert. Die Chance, dass diese Option eintritt, ist gering und zum anderen auch reines Blendwerk. Statt alles auf einen Deal auszurichten oder den Traum zu verfolgen, bei einem hoch dotierten Pokerturnier zu siegen, sollte auf Langfristigkeit gesetzt werden.

Mit kleineren, aber lukrativen Spielen und Deals kann schrittweise in kürzester Zeit mehr Geld erwirtschaftet werden. Für Unternehmer ist dies umso wichtiger vor Augen zu führen: Ein jährliches Wachstum von wenigen Prozenten überzeugt Investoren und Geschäftspartner deutlich schneller als ein großer Abschluss, dem keine weiteren folgen. Eine erfolgreiche und konstante Geschäftslinie sorgt dagegen für mehr Sicherheit und Vertrauen.

Pokerspieler kennen diese Strategie. Die vereinzelten Gewinne bei Turnieren untermauern den eigenen Status beständiger und verschaffen Respekt. Die Teilnahme und der Sieg bei den World Poker Series, was das Ziel jedes professionellen Spielers ist, ist das i-Tüpfelchen auf der Pokerkarriere.

Bild von Rudy and Peter Skitterians auf Pixabay

 

Für Unternehmer und Pokerspieler ist es eine Gratwanderung: Die Lust am Geld ist groß, doch das Verlangen muss gezügelt werden. Investments sind wichtig, aber dürfen nicht überstürzt getätigt werden, obwohl Risiko dazugehört. Den feinen Mittelweg zu beschreiten, ist die größte Herausforderung.

Selbstbewusstsein und überzeugtes Handeln helfen, die Hürden eines wichtigen Deals oder einer Pokerrunde zu umgehen. Wer Anzeichen von Schwäche zeigt oder zögert, macht sich angreifbar. Gegner und Geschäftspartner wittern ab diesem Punkt leichte Beute, die jede Chance auf Sieg verspielt hat – außer man hat ein Pokerface aufgesetzt, dass Mitspieler in die Irre führt.

Offensives Spiel und der Mut, Investitionen zu setzen und Verluste zu verschmerzen, halten den Gegenangriffen stand. Über das Ziel hinausschießen sollte jedoch niemand: Naivität und blinder Aktionismus lassen das Ziel aus den Augen verlieren.

Anzeige
Back to top button
Close