Kreis Bernkastel-WittlichRegionVeranstaltungenVG RuwerVG Saarburg-KellVG Schweich

25. & 26. Mai 2019 Tage der Lebendigen Moselweinberge

Sensheim/Cochem-Zell/Trier-Saarburg/Bernkastel-Wittlich.

Eröffnungsveranstaltung in Senheim, Kreis Cochem-Zell:

Im Mai 1992 wurde in Rio de Janeiro die Konvention über die Biologische Vielfalt verabschiedet. Zur Erinnerung an diesen Meilenstein in der Erhaltung der biologischen Vielfalt hat die UN diesen Tag zum Tag der Artenvielfalt erklärt. Die Initiative „Lebendige Moselweinberge“ ist die regionale Antwort und erlebbare Umsetzung der nationalen Biodiversitätsstrategie.

Staatssekretär Andy Becht und die Mosel-Weinkönigin Laura Gerhardt eröffnen die Veranstaltung. Zum zweiten Mal werden die Lebendigen Moselweinberge als UN-Dekade-Projekt zur Förderung der biologischen Vielfalt ausgezeichnet. Passend dazu findet die Filmpremiere zum Leuchtpunkt der Artenvielfalt „Mesenicher Steinsreichskäpp“ statt. Anschließend entführt Dipl.-Biologin Dr. Corinna Lehr die Gäste in die faszinierende Pflanzen- und Tierwelt der Weinberge.

Samstag 25. Mai um 10:00 Uhr

Gemeindehaus Senheim, Am Gestade 6, 56820 Senheim

Landkreis Trier-Saarburg:

Mit dem Kanu zu den Weinbergen

Die Fluss- und Weinlandschaft der Saar Entdecken! Wir beginnen mit einer Kanu-Fahrt von Schoden nach Kanzem (Naturschutzgebiet Wiltinger Saarbogen) und erklimmen im Anschluss die Weinberge. Uns begegnen ein Mosaik verschiedenster Lebensräume und ein „Leuchtpunkt der Artenvielfalt“. Für eine Stärkung mit Speisen und Saarwein ist an unseren „Verpflegungspunkten“ gesorgt.

Sonntag 26. Mai von 10 bis 17 Uhr, Treffpunkt: Kanu SaarFari, Hauptstr. 57a, 54441 Schoden (direkt am Saarufer) / Anreise: DB-Station Schoden/Ockfen 10 min zu Fuß, Erwachsene 40 Euro, Kinder und Jugendliche 25 Euro

Anmeldung bis zum 22. Mai: Weingut Dr. Frey, C-H. Treseler und K. Frey-Treseler, Alter Weg 9, 54441 Kanzem, 06501-945015, Flaschenpost@WeingutDrFrey.de

Wildes Kochen im Weinberg

Bei einem Spaziergang werden Wildkräuter vorgestellt und gesammelt, die wir gemeinsam im Felsengarten bei herrlichem Blick auf das Moseltal zu schmackhaften Speisen verarbeiten und genießen. Dazu werden passende Weine vorgestellt und probiert. Weitere Informationen: www.lehlinger.de

Samstag 25. Mai 2019, ab 15 Uhr bis zum Abend, 25 € pro Person, die Teilnehmerzahl ist begrenzt; Treffpunkt: Felsengarten „Im Lehlinger“ am Nitteler Fels (Leuchtpunkt der Artenvielfalt 2018)

Anmeldung: Dr. Johannes P. Orzechowski, 54453 Nittel, 06584-9927990, j@weinort-nittel.de

Sommerau – das Kleinod der Ruwer

Im tiefen Talkessel an der Ruwer liegt Sommerau. Bei der Wanderung durch den „Sommerauer Schloßberg“, Leuchtpunkt der Artenvielfalt 2019, wird die Flora und Fauna erkundet. Der unter Naturschutz stehende Teich am Fuß des Weinbergs gibt uralten Seerosen und vielen Tieren eine Heimat. Die Geschichte der Burgruine und des Ortes wird natürlich nicht fehlen. Verkostung von Sommerauer Weinen.

25. und 26. Mai 2019 ab 14 Uhr; 10 € / Person,

Treffpunkt: Pizzeria Gut Sommerau, Bachweg 3, 54317 Sommerau

Anmeldung: Felix von Nell, felix@vonnell.de

Über Stock und Stein zum Wein

Erkunden Sie mit der Natur- und Erlebnisbegleiterin Katharina Burg die Flora und Fauna unserer Weinberge. Erfahren Sie wissenswertes zur Entstehung des Moseltales. Machen Sie Bekanntschaft mit der Schnirkelschnecke und dem Mauerpfeffer und genießen Sie anschließend eine Weinverkostung der durchwanderten Lagen mit Drei-Gänge-Menü im Weingut.

Samstag 25.Mai 2019, ab 14.00 Uhr Wanderung durch die Weinberge ca. 3 Stunden mit Weinverkostung einschließlich 3-Gänge-Menü 38,00 Euro pro Person

Treffpunkt: Weingut Burg, Kirchenweg 3, 54340 Longuich-Kirsch

Anmeldung: Katharina Burg, 06502/5718, info@weingutburg.de

Uralt und doch lebendig – der Fährfels in der Trittenheimer Apotheke

Kurzwanderung über die Trittenheimer Brücke hinauf zum Leuchtpunkt Fährfels mit Entdeckungen rund um die Artenvielfalt. Wingertswege führen uns vorbei an den römischen Sarkophagen zurück zur Brücke.

Samstag 25.05.2019 von 14:30 bis 17:00 Uhr; 7 € / Person, Kinder frei, inklusive Mulsum und Moretum, Treffpunkt: 54349 Trittenheim, alter Brückenkopf auf der Ortsseite

Anmeldung: Marlene Bollig, 06507-6231, info@vinosella.de

Unscheinbares Nebental? Das Weierbachtal bietet alles was das Moseltal ausmacht

Kontrast wasserreicher Standorte / Trockenstandorte mit allen typischen Tieren und Pflanzen dieser Gegensätze. Allgegenwärtige Schädlinge und Nützlinge und deren Netzwerke – biologischer Pflanzenschutz, Förderung der Artenvielfalt. Vielfältige Flora und ihr Nutzen für uns. Verkostung der Lagenweine

Sonntag 26. Mai 2019 von 13.00 – 16.00 Uhr, 5 € / Person

Treffpunkt Weingut Hermen, Johannes-Trithemius-Str. 59, 54349 Trittenheim

Anmeldung: Hans-Joachim Hoppe, 0174 543 7409, hans-joachim_hoppe@web.de

Quelle:. Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Mosel (DLR-RLP)

 

 

 

Lesen Sie auch

Close
Close