Anzeige
FeuerwehrRegionRheinland-PfalzVG Saarburg-Kell

50-jährige stürzte 30 Meter in die Tiefe. (VIDEO)

Anzeige

   

Kastel-Staadt. In der der Nacht zum Karfreitag gegen 2.30 Uhr kam es zum einen schweren Unfall mit einer schwerverletzten Person „Im Ferl“ in Kastel-Staadt. Die 50-jährige und ihre Freunde hatten wohl in dem fest deponierten Bauwagen unmittelbar am Felsabgang bei privaten Feierlichkeiten etwas über den Durst getrunken. Die 50- jährige verließ den Bauwagen und stürzte dabei ca. 30 Meter in die Tiefe, bis Sie an einem Felsplateau schwerverletzt hängen blieb.

IMG_0349IMG_0363Die alarmierten Rettungskräfte hatten nur die eine Möglichkeit unmittelbar am Bauwagen mit Hilfe der Höhenrettung die Person mittels einer Schleifkorbtrage zu retten. Die Rettungsarbeiten gestalteten sich äußert schwierig in diesem Steilhang, selbst der Notarzt konnte nicht bis an die verletzte Person abgeseilt werden und dauerten circa eine Stunde.
Dabei hatte die Frau noch ein Glücksengel, dass sie nicht mit dem Kopf gegen eine der vielen Felsvorsprünge prallte. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Saarburg, Kastel-Staadt, Freudenburg, Taben-Rodt,Trassem und die Höhenrettung der Feuerwehr Saarburg-Beurig, der Rettungswagen und Notarzt aus Saarburg sowie der DRK Ortsverein Saarburg mit einem Rettungswagen.

50-Jährige Stürzte 30 Meter In Die Tiefe.50-Jährige Stürzte 30 Meter In Die Tiefe.

Posted by Saar-Mosel-News on Freitag, 25. März 2016

 

 

[metaslider id=4126]

 

 

Anzeige helfen sie uns leben retten
Anzeige
Lesen Sie auch
Close
Back to top button
Close