Rheinland-PfalzSaarburg

Amtsgericht Saarburg verurteilt 23 – jährigen zu einer Haftstrafe

Amtsgericht Saarburg verurteilt 23. jährigen zu einem Jahr und 8 Monaten Haft.

Gepostet von Saar-Mosel-News am Donnerstag, 17. Dezember 2015

 

 

Wir blicken zurück: Am frühen Karfreitag befuhr der 23 jährige die Bundesstraße 51 bei Taben-Rodt (Saarhausen) Hier kam es zu einem Frontalcrash wobei zwei Menschen starben.

Heute fand vor dem Amtsgericht in Saarburg die Verhandlung statt. Der 23 jährige wurde zu einer Haftstrafe von einem Jahr und 8 Monaten ohne Bewährung verurteilt. Der Unfallverursacher war betrunken und hatte laut Staatsanwaltschaft einen mittleren Promillewert von 1,6.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Wir berichten aus der Verhandlung nach.

weiter lesen

letzten Beiträge

Ein Kommentar

  1. 1 Jahr und 8 Monate ist viel zu wenig! 2 Menschen hat er auf dem Gewissen!Wer sich betrunken hinter das Steuer setzt,nimmt es in Kauf andere Menschen mit rein zu ziehen.Das ist lächerlich!2 Menschen töten 1 Jahr und 8 Monate!Eine Frau tritt einen Polizeibeamten mit Absicht oder ohne Absicht,das weiß keiner und sie bekommt volle 2 Jahre!Du wirst heute nach einem Würfel verurteilt!Das nennt man Gerechtigkeit,echt ein Witz!

Close