MerzigRegionVeranstaltungenVG KonzVG Saarburg-Kell

Autofreies Radvergnügen: Saar-Pedal am 19. Mai zwischen Merzig und Konz

Saarburg.  Radler, Skater und Wanderer können an diesem Sonntag ungestört von Autos das Saar-Panorama genießen. Für den Erlebnistag, der bereits zum 26. Mal organisiert wird, sind am 19. Mai die Straßen zwischen Konz und Merzig gesperrt.
Den Teilnehmern von Saar-Pedal wird in verschiedenen Aktionszonen ein breites Programm geboten. In den Orten Konz, Filzen, Kanzem, Wiltingen, Schoden, Ockfen, Saarburg, Serrig, Saarhölzbach, Mettlach und Merzig sowie an der Staustufe Serrig sorgen Städte und Ortsgemeinden, Vereine und Gruppen für Unterhaltung. Wer gerade nicht in die Pedale tritt, kann Live-Musik lauschen, Tanzdarbietungen genießen und feiern. Für Kinder gibt es zahlreiche Spielaktionen, Hüpfburgen, Schminkstände und Fahrradturniere. Auch auf der Strecke innerhalb der Verbandsgemeinde warten Höhepunkte auf die Saar-Pedal-Teilnehmer. In Saarburg informieren die Akteure vom Verein „Politik zum Anfassen“ zu Wahlen, Europa und Demokratie. An der Staustufe Serrig werden Besucherführungen im Wasserkraftwerk angeboten. Hier und in Ockfen stehen E-Bikes zum Probefahren und zum Training bereit.
Das Thema Kulinarik kommt an dem autofreien Tag an der Saar ebenfalls nicht zu kurz: Winzer und Gastronomen bieten an den verschiedenen Stationen ein umfassendes Angebot – von regionalen Spezialitäten über süße Leckereien bis hin zu Erfrischungsgetränken, Bier, Wein, Viez und Cocktails.
Der Startschuss fällt um 10 Uhr im Maierspark in Konz und im Stadtpark Merzig. Bis 18 Uhr können die Teilnehmer die rund 40 Kilometer lange Strecke nutzen. Wer nur in eine Richtung oder abschnittsweise fahren will, kann auf die Bahn umsteigen, die parallel zur Strecke verkehrt. Zwischen Trier und Saarbrücken werden Sonderzüge eingesetzt, die mit zusätzlichen Wagen für Fahrräder ausgestattet sind. Der Radtransport ist in diesen Zügen kostenlos.
Ein weiteres Service-Angebot ist die Pannenhilfe. Falls es Probleme mit Rädern gibt, können sich die betroffenen Fahrer an mehreren Stationen weiterhelfen lassen. Für die Sicherung der Strecke arbeiten die Polizei, die Feuerwehren sowie das DRK zusammen. „Kraftfahrer sollen sich unbedingt an die Sperrungen halten“, mahnt Harald Lahr, Leiter der Polizeiinspektion Saarburg.
Veranstaltet wird Saar-Pedal von den Verbandsgemeinden Konz und Saarburg-Kell, der Gemeinde Mettlach und der Stadt Merzig. Die Koordination hat der Verein Saar-Obermosel-Touristik übernommen. „Das Ganze ist eine länderübergreifende Kooperation“, sagte Bürgermeister Jürgen Dixius bei einer Pressekonferenz.
Das ausführliche Programm sowie den Bahnfahrplan beinhaltet ein Saar-Pedal-Flyer, der bei den Tourist-Informationen in Konz, Saarburg, Mettlach und Merzig ausliegt. Er kann zudem unter www.saarpedal.de abgerufen werden.

Quelle:Pressestelle VG Saarburg-Kell

Close