Anzeige
FeuerwehrThemen des TagesVG Saarburg-Kell

Brand in Saarburger Dönerimbiss — 6 Verletzte

Saarburg. Am Dienstagnachmittag kam es in der Saarburger Innenstadt zum Brand einer Friteuse in einem Dönerimbiss. Bei dem Brand kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Es wurden sechs Menschen dabei durch eine Rauchgasvergiftung verletzt. Angestellte, erst Helfer, und eine Bewohnerin des Hauses waren unter den Verletzten.
Vier Personen wurden vor Ort ambulant behandelt, die zwei weiteren Verletzten wurden in ein Krankenhaus transportiert. Das Feuer konnte durch  die Feuerwehr unter Atemschutz gelöscht werden .
Die Innenstadt war für rund einer Stunde voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Über dem Imbiss befinden sich noch zwei Wohneinheiten, diese mussten auch von der Feuerwehr belüftet werden.
Erschwert wurde der Einsatz durch die enormen Temperaturen. Durch den DRK Ortsverein Saarburg wurden die Einsatzkräfte mit Getränken versorgt.
Im Einsatz waren 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Saarburg,  Beurig,  Ayl und Trassem. Die Feuerwehr Stadt Konz konnte den Einsatz abbrechen. Des Weiteren im Einsatz war die Wehrleitung der VG Saarburg-Kell, die FEZ Saarburg, der DRK Ortsverein Saarburg, ein Rettungswagen der DRK Rettungswache Saarburg und die Polizeiinspektion Saarburg. Wie es zum Feuer kam ist noch unklar. Die Brandermittler der Kripo ermitteln an der Brandstelle.

Anzeige helfen sie uns leben retten
Anzeige
Back to top button
Close