Anzeige
Luxemburg

CoronaVirus in Luxemburg – Start der 2. Phase der COVID-19-Impfkampagne

Anzeige

Luxemburg.   Bis Ende der Woche werden die Einladungen an die Personen verschickt, die in der Phase 2 der Impfkampagne vorgesehen sind.

Wie bereits nach dem Beschluss des Regierungsrates vom 29. Januar angekündigt, handelt es sich bei den betroffenen Personen um Einwohner ab dem 75. Lebensjahr, beginnend mit den ältesten (Phase 2a), sowie um Personen, die aufgrund ihres Gesundheitszustandes stark gefährdet sind (Phase 2b). Dabei handelt es sich um die folgenden Krankheiten:

  • Trisomie 21, Erwachsene
  • Organtransplantationen, einschließlich Patienten auf einer Warteliste
  • Hämatopoetischen Stammzelltransplantation, innerhalb der ersten 6 Monate oder unter immunsuppressiver Behandlung
  • Krebs oder bösartige Hämopathie unter Behandlung (Chemotherapie, Strahlentherapie, Immuntherapie)
  • Angeborene Immundefekte

Wie kann ich einen Termin vereinbaren?

Die von der Phase 2a betroffenen Personen, d. h. die über 75-Jährigen, erhalten per Post eine Einladung des Ministeriums für Gesundheit, mit detaillierten Anweisungen, wie sie einen Termin in einem Impfzentrum ihrer Wahl vereinbaren können. Persönliche Hilfe wird auch über eine eigens dafür eingerichtete Hotline unter der Nummer (+352) 247-65533 angeboten.

Personen mit einer Krebserkrankung, die regelmäßig in einem der onkologische Dienste des Landes behandelt werden, werden direkt von dem Krankenhaus, in dem sie behandelt werden, eingeladen, sich impfen zu lassen. Andere Personen, die als hochgefährdet im Rahmen der Phase 2b gelten, können ab dem 1. März über ihren Haus- oder Facharzt zur Impfung angemeldet werden und erhalten dann eine Einladung per Post.

Die Einladungen werden verschickt, sobald die Impfstoffe verfügbar sind.

Öfffnung von zwei neuen Impfzentren

Parallel zum Start der Phase 2 wird das Impfangebot durch zwei zusätzliche Impfzentren erweitert, die im Norden und Osten des Landes eröffnet werden. So ist am 25. Februar das Impfzetrum in der Sporthalle des „Centre hospitalier neuro-psychiatrique“ (CHNP) in Ettelbruck ab 8 Uhr und das Impfzentrum im Pfadfinderheim „Badboeschelchen“ in Mondorf ab 13 Uhr geöffnet.

Ab dem 26. Februar sind das Verfahren und die Öffnungszeiten für alle Impfzentren in Luxemburg gleich.

Öffnungszeiten

  • Montag: von 13.00 bis 19.00 Uhr ​
  • Dienstag bis Freitag: von 07.00 bis 19.00 Uhr ​
  • Samstag: von 07.00 bis 13.00 Uhr

Adressen

Impfzentrum Ettelbruck
Sporthalle CHNP
Rue du Deich
L-9012 Ettelbruck

Impfzentrum Mondorf
Pfadfinderheim „Badboeschelchen“
1, route de Burmerange

CGDIS Luxemburg

Anzeige
Back to top button
Close