FeuerwehrSerrig

Freiwillige Feuerwehr Serrig feiert traditionell mit Ehrungen und Beförderungen auf dem Hofgut Serrig.

Anzeige

Serrig.   Auch dieses Jahr standen die Feierlichkeiten der Feuerwehr Serrig zum diesjährigen Hirschessen ganz im Zeichen von Ehrungen und Beförderungen. Eigens hierfür wurde die Aula des Hofgutes Serrig festlich dekoriert.

Wehrführer Reinhard Breidt begrüßte seine Kameradinnen und Kameraden sowie eine Abordnung des Spielmannszuges. Auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Newel folgten der Einladung, ihre zwei Jahrzehnte lange Kameradschaft auf dem Hofgut zu feiern. Ferner begrüßte Reinhard Breidt den 1.Beigeordneten der VG Saarburg-Kell, Martin Alten, den amtierenden Ortsbürgermeister Karl Heinz Pinter sowie den ehemaligen Ortsbürgermeister Dr. Egbert Adam nebst Gattinnen.

Martin Alten begrüßte alle Kameradinnen und Kameraden und anwesende Gäste  und dankte zunächst für die Einladung. Zum ersten Mal nahm der 1. Beigeordnete der VG Saarburg-Kell an dieser Veranstaltung teil. Die ersten Eindrücke der Traditionsveranstaltung gefällt mir sehr gut. Er dankte für den wichtigen ehrenamtlichen Beitrag der Feuerwehren in den Dörfern.

Auch Wehrführer Dirk Benzschawel, der Feuerwehr Irsch ist seit Jahren Besucher bei den Serriger Kameraden. Nach dem gemeinsamen Essen folgte der offizielle Teil der Ehrungen.

Besonderen Dank geht an Sven Trierweiler und seinen Helfern für das hervorragende   Hirschgulasch, das Fleisch dazu wird traditionell vom Jagdpächter gespendet.

Für 15-jährige aktive Tätigkeit im Spielmannszug der Feuerwehr Serrig wurden durch den stellv. Stabsführer Josef Hauser mit der Ehrenurkunde des Landes RLP geehrt:

Isabella Seer,Andreas Lenz,Benjamin Blau und Tobias Ohs.

Martin Alten führte dann die nachstehenden Beförderungen durch.

Zum Löschmeister befördert wurden: Sebastian Hein,Tobias Ohs

Zum Oberlöschmeister befördert wurde Matthias Neises

Zum Hauptlöschmeister befördert wurde Stefan Backes

Nach Abschluss der Grundausbildung im Sommer wurden Marvin Schmitt und Robin Ramos zum Feuerwehrmann befördert.

Hausherr und Geschäftsführer des Hofgutes ,Michael Köbler lies es sich nicht nehmen auch ein paar Worte an die Feuerwehr Serrig zu richten. Er wünschte einen schönen Familienabend und bedankte sich aus tieften Herzen, ohne die Feuerwehr Serrig würde das Hofgut Serrig bei Großveranstaltungen, so wie diese mehrfach im Jahr durchgeführt werden, dies nicht schaffen. Das Hofgut lebt davon das jemand in Uniform da steht und zum Beispiel den Verkehr regelt.

Ein gemütliches Beisammensein erfolgte nach den Ehrungen.

Anzeige

Lesen Sie auch

Close
Close