PolizeiSaarland

Notruf bei der Polizei Saarland führt zu Seenotrettung im Mittelmeer

Anzeige

Saarbrücken/Bodrum (Türkei). Ein am Sonntagabend (03.11.2019), 21:48 Uhr, bei der Führungs- und Lagezentrale der Polizei Saarland eingegangener Notruf setzte eine Rettungskette in Gang, die 17 vor der türkischen Küste nahe Bodrum in Seenot geratenen Personen das Leben rettete.

Eine im Saarland aufenthaltsame Syrerin teilte der Polizei mit, dass sich Ihre Cousine auf einem Flüchtlingsboot befinde, das von Bodrum/Türkei in Richtung der griechischen Insel Kos unterwegs sei. Laut der Anruferin herrschte dort starker Wellengang und der Motor des Bootes war ausgefallen.

Die Polizei Saarland verständigte daraufhin das Bundespolizeipräsidium Potsdam, den Dauerdienst des BKA sowie die Seenotleitung in Bremen (MRCC Bremen). Der Notruf bei der saarländischen Polizei war somit die Initialzündung für die gelungene Rettung von mehreren Menschen im Mittelmeer durch ein türkisches Küstenwachboot.

Bei den Geretteten soll es sich nach bisherigen unbestätigten Erkenntnissen um syrische Staatsangehörige handeln.

Landespolizeipräsidium Saarbrücken

Anzeige
Close