BlaulichtFeuerwehrRegionSaarland

Polizeiinspektion Saarlouis zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A 620

Saarlouis.     Am Dienstag, den 02.07.2019, kam es gegen 11:55 Uhr zu einem Auffahrunfall auf der Überholspur der A 620 zwischen den Anschlussstellen Ensdorf und Wadgassen in Fahrtrichtung Saarbrücken. Zwei Pkw krachten ineinander, wobei ein Pkw in die Leitplanke geschleudert und total beschädigt wurde. Der 25 jährige Beifahrer in diesem Pkw wurde eingeklemmt und nach Abtrennen des Daches von der Feuerwehr schonend aus dem Pkw gerettet. Er erlitt schwerste, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen.

Der Fahrer des vorausfahrenden, sowie Fahrer und weiterer Mitfahrer im auffahrenden Pkw wurden leicht verletzt. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Neben der Polizei Saarlouis und dem zentralen Verkehrsdienst West waren, die Straßen- und Autobahnmeisterei Dillingen, Feuerwehren aus der Stadt Saarlouis,  zwei Notärzte, drei Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber aus Luxemburg im Einsatz.    Die Autobahn war bis circa 15:30 Uhr voll gesperrt.

Personen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis, 06831/9010, in Verbindung zu setzen.

Anzumerken ist, dass vier Fahrzeuge die Rettungsgasse blockierten, ein Fahrzeug entgegen der Fahrtrichtung den Einsatzkräften entgegen fuhr und neun Fahrzeuge ihre Geschwindigkeit auf der Gegenfahrspur stark verlangsamten, um das Unfallgeschehen zu beobachten. Die Fahrer dieser Fahrzeuge erwartet jeweils ein Bußgeld in Höhe von 240€, 2 Punkte und ein Monat Fahrverbot.

PI Saarlouis

Close