FeuerwehrVG Saarburg-Kell

Starkregenereignisse in der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell.

Anzeige

Saarburg.

Mannebach:

Zum ersten Einsatz kam es gegen 23.17 Uhr im Wiesenweg in Mannebach.

Vollgelaufene Keller, überflutete Fahrbahn, verstopfte Kanaleinläufe.

In der Nittelerstrasse kam es zu einem oberhalb liegenden Hangrutsch der sich auf einer Breite von ca. 10 Meter gelöst hat. Das Haus wurde stark beschädigt, eingedrückte Türen und Fenster.

Schlamm und Wasser drangen in das Gebäude was zur Zeit renoviert wird.

Hier waren die Feuerwehren aus Mannebach, Ayl, Kahren und Beurig im Einsatz.

Wincheringen:

Mehrere vollgelaufene Keller, überflutete Fahrbahnen

Feuerwehren Wincheringen,Helfant,Palzem

Söst:

Mehre vollgelaufene Keller und überflutet Fahrbahnen.

Beurig:

Überflutete Fahrbahnen. Feuerwehr Beurig.

Saarburg-Kunoweiher:

Hier ist der Lohbach über die Ufer getreten. Das Gebäude musste mittels Sandsäcke gesichert werden. Auch die Zufahrtsstrasse zum hinteren Gebäude war überflutet.

Die Feuerwehr -Löschzug Mitte wurde von Technischen Hilfswerk Ortsverband Saarburg mit Sandsäcken zur Sicherung des Gebäudes unterstützt.

Bei der Abzweigung von Kahren in Richtung Fisch kam es ebenfalls zu starken Fahrbahnüberflutungen durch die oberhalb liegenden landwirtschaftlichen Nutzflächen.

Weiterhin war der DRK Ortsverein Saarburg bei der Feuerwache Saarburg zur Bereitstellung stationiert.Die Leuk ist während dieser Niederschläge stark angestiegen. Die Ausgleichsflächen zwischen Trassem und Saarburg verhinderten schlimmeres.Während der Einsätze war es erforderlich einige Zäune zur Gebäudesicherung zu demontieren.

Die Einsatzzentrale war während der Koordination besetzt. Wehrleiter Bernhard Hein unterstützte die Einheiten an den Einsatzstellen.

Anzeige
Close