PolizeiRegionWittlich

Trunkenheit im Straßenverkehr durch Sattelzugfahrer

Anzeige

Wittlich.   Eine Autofahrerin informiert die Autobahnpolizei Schweich am späten Montagnachmittag telefonisch über einen merkwürdig fahrenden Sattelzug. Dieser wäre auf der Autobahn von Koblenz kommend in Richtung Trier unterwegs ist. Sie traue sich nicht, diesen zu überholen, da er in starken Schlangenlinien fahre und zeitweise beide Fahrspuren benötige. Eine Streife kann den Sattelzug kurz vor Wittlich feststellen, auf einen Parkplatz lotsen und den Fahrer dort kontrollieren. Hierbei stellen die Beamten fest, dass der 44-jährige Kraftfahrer aus Westfalen deutlich alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,5 Promille.

Dem Fahrer musste anschließend eine Blutprobe entnommen werden, der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Die verantwortliche Spedition musste einen Ersatzfahrer entsenden. Bis zu dessen Eintreffen verblieb der Lastzug auf dem Parkplatz.

In diesem Zusammenhang weist die Autobahnpolizei Schweich darauf hin, dass Beamte der Dienststelle regelmäßig sonntags LKW-Fahrer kontrollieren, die auf Rastplätzen nächtigen und auf ihre Weiterfahrt nach Ablauf des Sonntagsfahrverbotes warten. Hierbei wurden erst am vergangenen Sonntagabend insgesamt 4 Kraftfahrer mit teils deutlich über 1 Promille Atemalkohol festgestellt. Ihnen wurde bis zur Ausnüchterung die Weiterfahrt untersagt.

Polizeipräsidium Trier

Anzeige
Close