Anzeige
LuxemburgPolizei

Überfall in der Nacht auf eine Autofahrerin – Auto samt Handtasche geraubt.

Lamadelaine/Luxemburg.   In der vergangenen Nacht wurde eine Autofahrerin in Lamadelaine überfallen. Als diese gegen Mitternacht den Kreisverkehr Lamadelaine befuhr, musste sie stark abbremsen da ein Mann auf der Fahrbahn stand.

Dieser stieg in das Auto ein und forderte die Frau auf, das Fahrzeug auf einen Parkplatz in Petingen zu steuern. Hier stieg ein weiterer Mann, welcher dem Auto hinterhergefahren war, hinzu und schlug das Opfer.

Anschließend steuerten die beiden Täter das Auto in Richtung der belgischen Grenze, wo sie das Opfer in einem Waldstück aussetzten und mit dem Auto mitsamt Handdtasche und Wertgegenständen des Opfers davonfuhren.

Das Opfer konnte den Weg zu einer Straße finden und wurde durch einen helfenden Lkw-Fahrer zurückgebracht. Eine anschließende Fahndung verlief ohne Ergebnis.

In diesem Zusammenhang bitten wir mögliche Zeugen welche über zweckdienliche Informationen verfügen und insbesondere den helfenden Lkw-Fahrer, sich unter der Notrufnummer 113 oder bei der Polizeidienststelle Differdingen (244 53 1000) zu melden.

Einbrüche

Am frühen Samstagabend wurde der Polizei ein Einbruch in Bertrange gemeldet. Unbekannte Täter hatten ein Fenster an der Vorderseite eines Hauses zerbrochen um in das Haus einzusteigen. Die Polizei ermittelt. Weitere Einbrüche in Einfamilienhäuser wurden am gestrigen Tag in Bonnevoie und Merl gemeldet.

Des Weiteren wurden in Hesperange und Luxemburg Einbrüche in Kellerräume von Mehrfamilienhäusern gemeldet. In diesem Zusammenhang erinnern wir auch an folgende Meldung, in welcher Sie Informationen sowie Ratschläge zur Prävention von Kellereinbrüchen finden : http://www.police.etat.lu/presse/20201116.html

Führerscheinentzug und Passagearrest

Am 26.12. trafen Polizeibeamte in Koerich kurz nach 23.00 Uhr einen Autofahrer an, welcher trotz Ausgangssperre noch unterwegs war. Als sie den Mann kontrollieren wollten bemerkten sie Anzeichen dafür dass dieser unter starkem Alkoholeinfluss gefahren war. Da der Mann seine Fahrt dennoch fortsetzen wollte und nicht nur den Alkoholtest verweigerte, sondern auch zunehmend aggressiv den Beamten gegenüber wurde, wurde er im Passagearrest untergebracht. Das Fahrzeug wurde immobilisiert, der Führerschein wurde eingezogen und es wurde Protokoll erstellt.

Police Luxemburg

Anzeige
Back to top button
Close