Kreis Merzig-WadernPolizeiRegion

Verkehrsunfallflucht und Wohnungseinbruchsdiebstahl in Merzig

Merzig.    Verkehrsunfallflucht in Merzig, in Höhe Waldfriedhof

Am Freitag, 22.02.2019, gegen 14:45 Uhr, kam es in der Waldstraße in Merzig, in Höhe Waldfriedhof, zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich die Unfallverursacherin unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr die Fahrzeugführerin die Waldstraße aus Richtung Wolfsfreigehege kommend bis in Höhe der Einfahrt Waldfriedhof. Anschließend parkte die Fahrerin ihren Pkw, vermutlich weißer Audi Q3, rückwärts ein und kollidierte dabei mit einem geparkten Pkw. In der Folge stieg die Unfallverursacherin aus ihrem Fahrzeug aus, schaute sich den Frontschaden an dem geparkten Pkw an und entfernte sich hiernach unerlaubt von der Unfallstelle.

Hinweise zu dem Verkehrsunfall, dem flüchtigen Fahrzeug bzw. zu der Unfallverursacherin erbittet die Polizeiinspektion Merzig, Telefon 06861/7040.

Wohnungseinbruchsdiebstahl in Merzig-Wellingen, Lilienstraße

In Anwesenheit der Geschädigten ereignete sich am vergangenen Samstagabend, gegen 22:40 Uhr, ein Wohnungseinbruchsdiebstahl in Merzig-Wellingen, Lilienstraße. Zur Tatausführung begaben sich die bislang unbekannten Täter zur Gebäuderückseite, wo sie ein Fenster im Erdgeschoss aufhebelten und so in das Wohnanwesen einsteigen konnten. Die Täter wurden bei ihrer weiteren Tatausführung von den Anwohnern überrascht, konnten jedoch unerkannt flüchten. Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizeiinspektion Merzig wurden Bargeld, Schmuck, ein Laptop sowie zwei Tablet-PC im Gesamtwert von mehreren tausend Euro entwendet.

Von Seiten der Geschädigten konnte ein Täter vage beschrieben werden. Demnach handelte es sich um einen ca. 20 Jahre alten und ca. 1,80m großen Mann, welcher seinem Mittäter bei der Flucht in französischer Sprache etwas zugerufen habe. Möglicherweise nutzten die Einbrecher als Tatfahrzeug einen dunklen Pkw, der unmittelbar nach der Flucht aus einem nahegelegenen Feldweg in Richtung Büdingen geführt wurde.

Personen, die am Tatabend verdächtige Wahrnehmungen in Merzig-Wellingen gemacht haben oder die Angaben zu dem möglichen Fluchtfahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Merzig, Telefon 06861/7040 in Verbindung zu setzen.

Close