VeranstaltungenVG Wittlich-Land

Deutsch-Amerikanisches Volksfest in Salmtal

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Anzeige

Salmtal. Der 14. September 2019 rückt näher und damit die Freude auf das „Deutsch-Amerikanische Volksfest anlässlich 100 Jahre amerikanischer Präsenz in Rheinland-Pfalz“ in Salmtal.
Am Anfang stand die Ausstellung zu 100 Jahre amerikanische Präsenz in Rheinland-Pfalz des Instituts für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V., dann kam die Idee eines kulturübergreifenden Länderspiels zugunsten der SOS-Kinderdörfer dazu und schließlich wurde daraus ein Deutsch-Amerikanisches Volksfest mit zahlreichen Teilnehmern aus den unterschiedlichsten Bereichen.
Mit dem Fest vereinen wir Musik und Sport. Wir vereinen die Kulturen und Menschen, die dahinterstehen. Wir vereinen Geschichte und Gegenwart.

Wir alle bekommen jeden Tag die Berichterstattung mit. Die Diskussionen über den Abzug amerikanischer Truppen, den Welthandel und Strafzölle, die Klimasituation und vieles mehr. All diese Dinge stellen die Deutsch-Amerikanischen Beziehungen auf eine harte Probe.

Doch Vieles von dem können wir hier in Wittlich-Land nicht wirklich beeinflussen. Wir aber leben hier Tag für Tag, Seite an Seite mit tausenden Amerikanern. Wir wissen, warum sie hier sind, und wissen somit auch, dass ein Militärflughafen natürlich auch Beeinträchtigungen mit sich bringt, wie beispielsweise den Fluglärm. Trotzdem vergessen wir nicht den Grund, warum die Air Base Spangdahlem erbaut wurde, auch nicht die über 700 Arbeitsplätze, die unmittelbar auf der Air Base entstanden, die Wirtschaftskraft, die durch die Amerikaner erheblich gestärkt wird und nicht zuletzt auch die Wohnungssituation in unseren Dörfern, wo viele Wohnungen an Amerikaner vermietet sind. Über die Jahrzehnte sind so zwischen beiden Nationen viele Freundschaften und Partnerschaften entstanden, die noch heute existieren.

Insofern sind es wie immer zwei Seiten der Medaille, die betrachtet werden müssen. Am 14. September soll das verbindende Miteinander, die Dankbarkeit für die Unterstützung in diesen zurückliegenden 100 Jahren und die vielen positiven Erlebnisse daher im Vordergrund stehen. Wir wollen von hier aus versuchen einen kleinen Beitrag zu leisten, damit auch die Beziehungen auf höherer Ebene wieder verbessert werden können.

Deshalb freue ich mich, dass wir mit unserem Staatsminister des Ministeriums des Innern und für Sport, Roger Lewentz, dem neuen Commandeur der Air Base sowie mit Klaus Toppmöller und Peter Rauen auch zwei herausragende Persönlichkeiten unserer Verbandsgemeinde als Schirmherren gewinnen konnten. Die Bedeutung dieses Tages wird auch durch die Anwesenheit/Anmeldungen von vielen Bundes- und Landtagsabgeordneten, Landräten, haupt- und ehrenamtlichen Bürgermeistern, Vertretern wichtiger Behörden und zahlreichen weiteren Ehrengästen dokumentiert.

Lassen Sie mich nun noch ein paar Anmerkungen zum Fest selbst machen:
Eröffnet wird das Fest um die Mittagszeit mit einem offiziellen Empfang, sowie der Ausstellung in der Mensa der IGS Salmtal. Dort wird in deutscher wie auch englischer Sprache gezeigt, wie vor 100 Jahren – nach dem 1. Weltkrieg 1918 – die amerikanische Militärpräsenz in Rheinland-Pfalz und damit eine enge und intensive Beziehung zwischen Rheinland-Pfälzern und Amerikanern hier in unserem Land begann. Dieses Jubiläum hat die Landesregierung zum Anlass genommen, gemeinsam mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz eine zweisprachige Wanderausstellung zu entwickeln, um an diese durchaus prägende Zeitspanne zu erinnern. Bis zum 27. September wird die Ausstellung dann noch in der IGS zu sehen sein. Kostenlose Führungen durch Leonard Preisler werden dabei jeweils mittwochs von 18.30 Uhr – 19.30 Uhr angeboten.

Kulinarisch erwarten die Besucherinnen und Besucher Spezialitäten beider Länder neben Foodtrucks und leckeren Grillspezialitäten auch selbstgemachtes Eis aus Manderscheid sowie viele weitere Leckereien. Zur Erfrischung wird u.a. neben original Escher Viez, Wein aus unserer schönen Verbandsgemeinde, sowie unser regionales Premiumbier der Bitburger Braugruppe angeboten. Insofern können Sie an diese Tage ruhig einmal die Küche sauber lassen und sich auf unserem Feste bestens stärken!

Als Spieler der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Bürgermeister freue ich mich ganz persönlich, wenn Sie mich und meine Amtskollegen ab 14.30 Uhr beim Benefizspiel im Salmtal Stadion gegen eine amerikanische Auswahl der Air Base Spangdahlem unterstützen und wir zuvor alle miteinander vereint die Hymnen beider Nationen singen und auf uns wirken lassen. Dabei bietet das Stadion mit seiner Tribüne die perfekte Kulisse für ein spannendes Freundschaftsspiel beider Nationen. Alle Einnahmen an den Getränkeständen sowie weitere Spenden, die bei der Veranstaltung gesammelt werden, gehen an die SOS-Kinderdörfer, um dort hilfsbedürftigen Kindern im Rahmen gezielter Projekte zu helfen.

Ein vielfältiges Rahmenprogramm wartet auf Jung und Alt. Neben musikalischen Acts liegt der Fokus auf den kleinen Gästen. Hier kann gebastelt, gemalt, gespielt und entdeckt werden. Daneben stellt die Feuerwehr ihre Fahrzeuge aus und führt Löschübungen vor. Zusätzliche Infostände geben Auskunft über das Angebot hier vor Ort sowie die vielfältige Region.

Ein besonderer Dank gilt bereits heute allen, die zum Gelingen dieses Festes beitragen, besonders unseren Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden.
Mit dem Volksfest zeigen wir einmal mehr die Vielfalt in unserer Verbandsgemeinde und feiern das gute Miteinander mit unseren amerikanischen Nachbarn hier in Salmtal.

Tickets für die Tribüne sind ab sofort bei der Verbandsgemeinde Wittlich-Land sowie im Bürgerbüro Manderscheid für 2,00 €/Ticket (Spende an die SOS-Kinderdörfer) zu erwerben.

Ich freue mich auf Ihr Kommen und verbleibe auch im Namen der Mitveranstalter, der Ortsgemeinde Salmtal und der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Bürgermeister mit den herzlichsten Grüßen aus dem Rathaus.

 

Anzeige
Close