Anzeige
Kreis Trier-SaarburgStadt TrierThemen des Tages

EINLADUNG ZUM DIGITALGIPFEL „EINZELHANDEL – WEG AUS DEM KRISENMANAGEMENT ZUR LANGZEITSTRATEGIE“

Trier.  Amazon, Corona und Co.: Wie geht es weiter für den Einzelhandel in Trier und Trier-Saarburg?

Der stationäre Einzelhandel steht unter Druck: Online-Konzerne aus dem In- und Ausland setzten schon vor der Corona-Pandemie immer mehr Waren im Internet um, während besonders Ladengeschäfte in Innenstädten mit schwindenden Besucherzahlen und Umsätzen zu kämpfen hatten. Im Zuge der Corona-Krise und den notwendigen Kontaktbeschränkungen brach allein der Handel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren von Januar bis November um über 21 Prozent zum Vorjahreszeitraum ein, so das Statistische Bundesamt. Deutlich steigende Umsätze verzeichneten hingegen Online- und Versandhändler sowie weite Teile des stationären Lebensmittelhandels. Der CDU-Bundestagsabgeordnete für Trier und Trier-Saarburg, Andreas Steier (49) ist Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Trier/Trier-Saarburg (MIT Trier) und zeigt sich über die Zukunft der Innenstädte in seiner Region besorgt:

„Wir müssen uns als Gesellschaft die Frage stellen, wie unsere Innenstädte in der Zeit nach Corona ausschauen sollen? Wollen wir samstags durch verlassene Gassen laufen und uns leere Schaufenster anschauen? Oder möchten wir lebendige Innenstädte vorfinden, in der man gerne einkauft und hinterher noch etwas essen geht? Als CDU-Politiker bin ich an Lösungen interessiert und genau die gilt es, miteinander zu diskutieren. Daher lade ich vor allem interessierten Einzelhändler in unserer Region zum Digitalgipfel Einzelhandel ein.“

Der Digitalgipfel Einzelhandel von Andreas Steier MdB und der MIT Trier findet am 20. Januar von 19 bis 21 Uhr statt. Als Experten nehmen Dr. Matthias Schmitt (Geschäftsführer Standortpolitik und Unternehmensförderung IHK Trier), Alfred Thielen (Geschäftsführer Handelsverband Region Trier e.V.) sowie Dipl. Volkswirt Jörg Hamel (Geschäftsführer Handelsverband Nordrhein-Westfalen Aachen-Düren-Köln e.V. und handelspolitischer Sprecher des MIT Bundesvorstands) teil.

Teilnehmen können Einzelhändler aus der Stadt Trier und dem Landkreis Trier-Saarburg sowie deren Mitarbeiter, Medienvertreter und interessierte Bürger. Um die Zusendung konkreter Fragen sowie eine formlose Anmeldung (Name, Vorname, E-Mail-Adresse, Anschrift, Funktion) wird aus organisatorischen und technischen Gründen unter andreas.steier@bundestag.de gebeten. Der Digitalgipfel wird über das Konferenzsystem WebEx durchgeführt, die Zugangsdaten werden nach erfolgreicher Anmeldung an die jeweiligen Teilnehmer zugesandt. Die Teilnahme ist selbstverständlich unverbindlich und kostenfrei.

Um eine Terminankündigung in den Medien wird gebeten. Medienvertreter sind herzlich willkommen.

DIGITALGIPFEL „EINZELHANDEL – WEG AUS DEM KRISENMANAGEMENT ZUR LANGZEITSTRATEGIE“

Veranstalter: MIT Trier und Andreas Steier MdB (CDU)

Datum: 20.01.2021

Zeitraum: 19 bis 21 Uhr

Teilnahmeform: Digital via WebEx, Zugangsdaten nach erfolgreicher Anmeldung

Anmeldung unter: andreas.steier@bundestag.de

Hinweise: Teilnahme unverbindlich und kostenfrei

Datenschutzhinweis: Die Veranstaltung ist öffentlich, es werden Audio- und Videoaufnahmen gemacht, die ggf. in den Medien sowie auf allen Kanälen der MIT Trier sowie Andreas Steier MdB on- und offline (z. B. bei Facebook, Instagram oder im Print-Newsletter) veröffentlicht werden können.

Quelle: Statistisches Bundesamt, PM vom 05.01.2021, abgerufen am 08.01.2021 hier: https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/01/PD21_002_45212.html

Kontakt

Philipp Gräfe

+493022773239

+4915202883823

andreas.steier@bundestag.de

 

Anzeige
Back to top button
Close