Anzeige
AylFeuerwehrPolizeiVG Saarburg-Kell

Fahranfängerin hatte Riesen Glück auf der K 131

Anzeige

Kanzem.      Eine junge Fahranfängerin aus der VG Saarburg-Kell befuhr mit ihrem Peugeot gegen 14.40 Uhr die K131 von der Kanzemer Saarbrücke in Richtung Biebelhausen. In einer scharfen Rechtkurve verlor sie die Kontrolle über ihren PKW und schleuderte über einer Länge von etwa 250 Meter zwei mal über die Fahrbahn, kam hierbei auch auf die unbefestigten Randstreifen und letztendlich zwischen drei Rebstockreihen zu Stillstand. Im Weinberg tätige Erntehelfer eilten sofort zu Hilfe und befreiten die Fahrerin aus dem Fahrzeug. Selbstständig konnte sie die Fahrertür durch die Rebstöcke und Metall Rankhilfen nicht öffnen.

Nach der Erstmeldung der Leitstelle ging man von einem Unfall im Weinberg aus, weshalb eine Alarmierung der Feuerwehren aus Biebelhausen, Ayl, Beurig, die Wehrleitung der VG Saarburg-Kell sowie der Rettungsdienst aus Saarburg nach der Zweitmeldung den Einsatz abbrechen konnten.

Die Fahrerin blieb unverletzt, stand aber sichtlich unter Schock. Glücklicherweise kam es    zu keiner Kollision im Gegenverkehr. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird nach Polizeiinformationen vor Ort auf fünf tsd. Euro geschätzt. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz war die Polizeiinspektion Saarburg sowie ein Abschleppunternehmen.

Redaktion SMN

Anzeige
Back to top button
Close