KriminalitätLuxemburgPolizei

Festnahme auf frischer Tat von Asylsuchenden in Luxemburg

Luxembourg

Eine Zeugin meldete der Polizei drei verdächtige Personen welche sich in den Garten eines Nachbarn begeben hatten.
Der Nachbar hatte eine dieser Personen in seinem Garten angetroffen, er gab an lediglich Wasser zu wollen. Um in den Garten zu gelangen musste man jedoch über einen Zaun klettern…
Auf Grund der Beschreibungen der Zeugen konnten die Beamten kurz darauf drei Personen lokalisieren. Als sie die Verdächtigen kontrollieren wollten, ergriffen zwei davon die Flucht.
Nach einer kurzen Verfolgung konnte ein weiterer Verdächtiger gestellt und in Handschellen gelegt werden. Eine Fahndung nach dem dritten Täter, unter Mithilfe des Polizeihelikopters, mehreren Patrouillen sowie zwei Hundeführern, musste nach zwei Stunden ergebnislos eingestellt werden.
Die Täter hatten zwei Taschen dabei gehabt, in welchen Diebesgut, u.a. ein Laptop, gefunden wurde.
Die beiden festgenommenen Täter, 34 und 23 Jahre alt, waren erst kürzlich nach Luxemburg eingereist um Asyl zu beantragen.
Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden beide verhaftet und dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

Mitteilung der Polizei: Der Nachbar – Ihr bester Freund ! Gute nachbarschaftliche Kontakte sind nicht nur eine angenehme Kommunikationsform die zur Aufmerksamkeit und zur Mitverantwortung führt sondern auch eine effiziente Vorbeugungsmöglichkeit.
Wenn Sie verreist sind kann der Nachbar Ihren Briefkasten leeren, ihre Mülltonne benutzen und einholen, Licht bei Ihnen zeitweilig einschalten, sowie auch Ihre Rollläden regelmäßig schließen und öffnen.
Benachrichtigen Sie sofort die Polizei (Notruf113) wenn Sie verdächtige Personen, die zum Beispiel die Umgegend observieren, oder verdächtige Fahrzeuge in Ihrer Strasse oder in Ihrer Wohngegend bemerken.
C.I. Luxembourg

letzten Beiträge

Close