FeuerwehrKonzPolizeiRegionSaarburg

Gleich zwei Wohnungsbrände forderten den Einsatz der Feuerwehr.

Ockfen/Nittel.

Gegen 11. Uhr heute Vormittag wurde ein Wohnungsbrand in Ockfen in der Hauptstrasse gemeldet. Ein laufender Wäschetrockner geriet in Brand. Starke Hitze und Feuchtigkeit sind mit die gefährlichste Brandursache eines Wäschetrockners. Die Bewohner in der Hauptstraße reagierten schnell und umsichtig und setzen den Notruf sofort ab.

Die Feuerwehren aus Irsch, Schoden, Saarburg -Löschzug Mitte- und Ockfen waren schnell an der Einsatzstelle. Der Trockner wurde ins Freie transportiert und die angebrannte Wäsche abgelöscht. Das Haus wurde zudem noch belüftet. Es blieb bei Sachschäden und keinen Personenschäden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren mit zwanzig Einsatzkräften, der Rettungswagen des DRK Ortsverein Saarburg und die Polizeiinspektion Saarburg.

Nittel:

Im Hotel-Restaurant Mühlengarten überhitzte gegen 12.30 Uhr eine Fritteuse und entzündete sich. Hier reagierte das Küchenpersonal schnell. Mittels einer Löschdecke und zusätzlichen Decken konnte eine Ausdehnung des Brandes verhindert werden. Die zusätzlich verwendeten angebrannten Decken wurden Mittels Schaumkanonen abgelöscht. Eine Person wurde vorsorglich wegen Rauchgasvergiftung in ein Trierer Krankenhaus verbracht. Es blieb bei Sachschäden, weitere Personen wurden nicht verletzt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Nittel, Rehlingen, Köllig mit zwanzig Einsatzkräften, die FEZ Konz, die Wehrführung Nittel, sowie die First Responder Obermosel und ein Rettungswagen aus Konz.

 

letzten Beiträge

Close