BlaulichtFeuerwehrPanoramaRegionSaarburgThemen des Tages

Großbrand auf der Grünschnittsammelstelle in Ayl

Ayl. Um 23:43 Uhr in der vergangenen Nacht kam es zu einem Großbrand auf der Grünschnittsammelstelle in Ayl.

Dicke weiße Rauchwolken zogen über die Ayler Kupp. Auch ein permanenter Brandgeruch legte sich über den Ayl und Biebelhausen nieder.

Die ersten Einsatzkräfte stellten sehr schnell fest, dass die gesamte Grünschnittsammelstelle in Flammen stand, daraufhin wurden zahlreiche Einheiten durch den Einsatzleiter nach alarmiert.

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da es nicht möglich war, eine konstante Wasserversorgung aufzubauen. Mit mehreren wasserführenden Fahrzeugen wurde ein Pendelverkehr zwischen der Einsatzstelle und dem nächstliegendem Hydraten in Ayl aufgebaut.

Zwischen 800 und 1000 Kubikmeter Grünschnitt brannten. Mit schwerem Gerät wurde der Grünschnitt auseinander gezogen und abgelöscht. Hier kamen ein Radlader und der Bagger des THW Ortsverbands Saarburg zum Einsatz.

Bei den Baggerarbeiten entflammten immer wieder einzelne Glutnester. Insgesamt wurden für die Löscharbeiten über 100.000 Liter Wasser benötigt.

Gegen 03.00 Uhr in der Nacht konnte der Einsatz beendet werden. Die Brandursache ist vermutlich Selbstentzündung durch die Hitze der vergangenen Tage.

Es gab keine Verletzten und es bestand keine Gefahr für die umliegenden Anwohner.
Zahlreiche ehrenamtliche Einsatzkräfte konnten sukzessive abgezogen werden, weil viele morgens wieder ihren beruflichen Tätigkeiten nachgehen mussten.

Im Einsatz waren 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und DRK. Die Feuerwehren aus Ayl, Biebelhausen, Saarburg, Beurig, die Tanklöschfahrzeuge der Berufsfeuerwehr Trier und der Feuerwehr Stadt Konz. Die Feuerwehreinsatzzentrale Saarburg, der Wehrleiter der VG Saarburg, Der THW Ortsverband Saarburg, der DRK Ortsverein Saarburg und die Polizeiinspektion aus Saarburg.

Close