BlaulichtFeuerwehrPanoramaRegionThemen des TagesVG Saarburg-Kell

Millionenschaden nach Großbrand in Saarburg – Dachstuhl der Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg steht in Flammen

Saarburg. Gegen 18.46 Uhr wurde der Leitstelle eine Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl der Verbandsgemeindeverwaltung in Saarburg am Schlossberg gemeldet. Nach Ankunft der ersten Einsatzkräfte stellte man fest das ein Großteil des Daches in Brand stand. Es wurde Großalarm ausgelöst.

Mehrere Feuerwehren wurden nach alarmiert. Ein Feuerwehrmann wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Auch aus dem Saarland waren Kräfte vor Ort.

Eine dicke Rauchwolke lag über Saarburg und überall war der Brandgeruch wahrnehmbar.

Im Einsatz waren fünf Drehleitern um der Flammen Herr zu werden. Auch mehrere hundert Meter Schlauchleitungen wurden gelegt um Wasser aus der Saar und der Leuk zu pumpen.

Ein Bauchfachberater des THW begutachtete das Brandgebäude noch in der Nacht.

Das Gelände wurde vorteste abgesperrt. Anliegenden Bewohner dürfen in die Häuser zurück, allerdings nicht auf Ihre Balkone und Terrassen.

Am Montagvormittag werden Brandermittler die Schadenstelle begutachten.

Auch einige einmalige Dokumente der Verbandsgemeinde wurden zerstört. Die Verwaltung wird vorerst den Betrieb einstellen müssen.

Das gesamte Gebäude wurde zusätzlich durch das Löschwasser enorm beschädigt.

Der kern des Gebäudes steht unter Denkmalschutz und wurde im 16. Jahrhundert errichtet.

Der Einsatz dauerte bis in die Nacht. Es wurde auch eine Brandwache bis zum morgen erstellt mit zwei Drehleitern. Im Einsatz waren mehr als 250 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, DRK, Malteser Hilfsdienst und THW.

Close