Anzeige
PanoramaWein

Mosel präsentiert Kabinett und Große Gewächse

Steillagengebiet mit großem Stand auf der Fachmesse ProWein in Düsseldorf

Anzeige

Ob leichte Kabinettweine oder gehaltvolle Große Gewächse – am Mosel-Gemeinschaftsstand finden die Besucher der Fachmesse ProWein das gesamte Spektrum der Rebsorte Riesling. Die Spitzenbewertungen in vielen Weinführen und Wettbewerben für die 2018er Weine von Mosel, Saar und Ruwer zeigen, dass die Steillagenwinzer auch in heißen Jahren Weine von bestechender Eleganz und Feinheit erzeugen. Davon können sich auch die Besucher der ProWein vom 15. bis 17. März überzeugen.

Der fast 500 Quadratmeter große Mosel-Stand auf der ProWein ist vom 15. bis 17. März das Schaufenster des Anbaugebietes. 55 Weingüter, Sektmanufakturen und Vereinigungen präsentieren ihre Produkte am Stand der Gebietsweinwerbung in Halle 13 (Standnummer C 81). Darunter sind auch wieder mehrere Betriebe, die erstmals auf der Messe vertreten sind. Der 2019 komplett erneuerte Stand befindet sich an gleicher Stelle wie im Vorjahr.

Vom Crémant bis zum Großen Gewächs, vom trockenen Elbling bis zur edelsüßen Riesling-Rarität sind am Gemeinschaftsstand alle Rebsorten und Weinstile der Region vertreten. Dazu gehören zunehmend Weine aus Burgundersorten, deren Anteil an der Gebietsfläche inzwischen bei mehr als zwölf Prozent liegt. Fast alle Betriebe bieten neben den Klassikern Riesling, Rivaner oder Elbling auch Weiß-, Grau- und Spätburgunder an. Die weißen Burgundersorten sind in diesem Jahr auch Thema von Veranstaltungen an der Degustationstheke des Gemeinschaftsstandes. Zudem stehen der Klassiker Riesling Kabinett sowie gereifte und junge Große Gewächse im Fokus.

Diese 30-minütigen Degustationsveranstaltungen an der Verkostungstheke geben kompakt Einblick in wichtige Weinkategorien und Themen des Gebietes. Der Moselwein e.V. informiert unter dem Motto „Ein Kabi geht immer“ über Kabinett-Weine, die in den vergangenen Jahren eine Renaissance erleben. Weiß- und Grauburgunder sowie die Spezialität Auxerrois können die Fachbesucher unter dem Motto „Mosel-Pinot“ verkosten. Der Bernkasteler Ring stellt unter dem Titel „Kellerschätze“ gereifte Große Gewächse der Rebsorte Riesling aus den Jahrgängen 2007 bis 2017 vor, zudem gibt es eine Probe mit den 2018er Großen Gewächsen. Die Elblingfreunde der Südlichen Weinmosel präsentieren die Sortenvielfalt von den Muschelkalkböden der oberen Mosel.

Der Gemeinschaftsstand bietet dem Fachpublikum die Sortimente bekannter und neuer Betriebe von mehr als 250 Flusskilometern und unterschiedlichen Terroirs, von Serrig an der Saar und Nittel an der Obermosel über Bernkastel und Zell bis nach Winningen an der Terrassenmosel. Der Mosel-Stand, an dem sich die Vereinigungen Bernkasteler Ring und MoselJünger beteiligen, dient als Anlaufstelle für internationale Fachbesucher, die sich für Weine von Mosel, Saar und Ruwer interessieren und sich über Neuheiten und aktuelle Trends aus der Region informieren möchten. Großen Zulauf verzeichnete der Mosel-Stand in den vergangenen Jahren von ausländischen Messebesuchern vor allem aus Skandinavien, Osteuropa sowie aus Asien.

Im Umfeld des Mosel-Standes in Halle 13 platzieren sich viele weitere Betriebe der Region mit ihren eigenen Ständen, darunter die Winzergenossenschaft Moselland e.G., mehrere große Wein- und Sektkellereien sowie renommierte Weingüter. Insgesamt sind auf der ProWein rund 100 Betriebe von Mosel, Saar und Ruwer vertreten, der Großteil in Halle 13. Die stärkste Konzentration von Mosel-Betrieben außerhalb von Halle 13 findet sich am VDP-Stand in Halle 14, wo rund 20 Betriebe von Mosel, Saar und Ruwer ihre Weine vorstellen.

Alle Aussteller und Veranstaltungstermine am Mosel-Stand gibt es auf der Internetseite www.weinland-mosel.de/aktuelles.

Die Veranstaltungen am Mosel-Stand:

Sonntag, 15. März 2020

12:00 Uhr „Kellerschätze“ im Bernkasteler Ring: Großes Gewächs 2007 – 2017“

Eine Dekade Superpremium-Riesling trocken aus Spitzenlagen.

14:00 Uhr Mosel-Pinot: Weiße Burgundersorten von Schiefer und Muschelkalk. Weißer und Grauer Burgunder, Chardonnay und Auxerrois.

16:30 Uhr Ein Mosel-Kabi geht immer! Riesling-Kabinett – DER Klassiker: Elegant, weniger Alkohol, vielseitig, einfach lecker.

Montag, 16. März 2020

10:00 Uhr Ein Mosel-Kabi geht immer! Riesling-Kabinett – DER Klassiker: Elegant, weniger Alkohol, vielseitig, einfach lecker.

12:00 Uhr Große Gewächse des Bernkasteler Ring e.V.

Superpremium-Riesling trocken des Jahrgangs 2018 aus Spitzenlagen.

14:00 Uhr Südliche Weinmosel: Die älteste deutsche Rebsorte stellt sich vor – Elbling!

16:30 Uhr Mosel-Pinot: Weiße Burgundersorten von Schiefer und Muschelkalk. Weißer und Grauer Burgunder, Chardonnay und Auxerrois.

Dienstag, 17. März 2020

10:30 Uhr Ein Mosel-Kabi geht immer! Riesling-Kabinett – DER Klassiker: Elegant, weniger Alkohol, vielseitig, einfach lecker.

13:00 Uhr Mosel-Pinot: Weiße Burgundersorten von Schiefer und Muschelkalk. Weißer und Grauer Burgunder, Chardonnay und Auxerrois.

Anzeige helfen sie uns leben retten
Anzeige
Back to top button
Close