Anzeige
PolizeiSaarland

Nach illegaler Blaulichtfahrt Polizei sucht Zeugen

Saarlouis/Saarbrücken (ots)     Am vergangenen Sonntag (08.03.2020) kontrollierte die Polizei gegen 01:40 Uhr im Bereich Lachwaldstraße Saarlouis einen Pkw mit Bitburger Kreiskennzeichen, der zuvor laut einem Zeugen mit eingeschaltetem Blaulicht in Saarlouis-Steinrausch unterwegs war. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen bzw. Verkehrsteilnehmern, die möglicherweise durch das Fahrzeug gefährdet wurden.

Die erste Mitteilung über einen Pkw, der mit hoher Geschwindigkeit und Blaulicht den Kreisverkehr Steinrausch auf der B 405 passierte, erhielt das Landespolizeipräsidium durch einen Busfahrer. Nach Zeugenangaben hätten in dem blauen 3er BMW Kombi zwei Jugendliche gesessen, die von Steinrausch aus in Richtung Lachwaldstraße gefahren seien. Der Busfahrer musste wegen der Blaulichtfahrt des BMW im Kreisverkehr Steinrausch bis zum Stillstand abbremsen.

Beamte der PI Saarlouis, die nach dem Pkw fahndeten, stellten diesen sowie mehrerer jugendliche und heranwachsende Personen auf einem Parkplatz in der Lachwaldstraße fest. Bei der Kontrolle des 19-jährigen Fahrers und dessen Fahrzeug fanden die Beamten im Innenraum ein Blaulicht auf und stellten es sicher. Der aus Wadgassen stammenden Fahrer räumte gegenüber der Polizei die missbräuchliche Nutzung des Blaulichts ein. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Amtsanmaßung. Auch gegen den vor Ort anwesenden Eigentümer des Blaulichts leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Beihilfe zur Amtsanmaßung ein.

Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei des Landespolizeipräsidiums in Verbindung zu setzen (Tel.: 0681/9621651).

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung von blauem Blitzlicht im öffentlichen Straßenverkehr ausschließlich hoheitlich tätigen Amtsträgern erlaubt ist. Eine private Nutzung stellt eine Straftat dar und kann mit erheblichen Konsequenzen bis hin zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren geahndet werden.

 

Landespolizeipräsidium Saarland
Melanie Mohrbach
Mainzer Straße 134-136
66121 Saarbrücken
Telefon: 0681/962-8013

Anzeige helfen sie uns leben retten
Anzeige
Back to top button
Close