Anzeige
LuxemburgPolizei

Nationaler Pressebericht der Police Luxemburg vom 02.04. – 03.04.2021

Luxemburg.    Zeugenaufruf

Fahrradfahrer angefahren, Unfallverursacher flüchtig  

Gestern Nachmittag kam es gegen 16:00 Uhr auf der Strecke zwischen Clemency und Bascharage zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein Fahrradfahrer von einem Pkw-Fahrer bei einem Überholmanöver mit mangelndem Sicherheitsabstand angefahren wurde.

Der Fahrradfahrer stürzte und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Das Fahrrad sowie persönliche Gegenstände wurden hierbei beschädigt.

Der Unfallverursacher bremste lediglich kurz ab, setzte dann jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen, sowie dem Unfallverursacher, Fahrer eines dunklen SUV mit luxemburgischen Kennzeichen.

Informationen sind für die Polizei aus Differdingen:

Tel.: (+352) 244 53 1000

E-Mail: police.differdange@police.etat.lu

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Kurz nach 23:00 Uhr wurde auf der N5B ein verunfalltes Fahrzeug im Kreisverkehr in Petingen gemeldet.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Fahrer die Kontrolle über sein Gefährt verlor, gegen eine Straßenbeleuchtung prallte und anschliessend in der Mauer des Kreisverkehrs zum Stillstand kam.

Der Wagen erlitt einen Totalschaden.

Der verletzte Fahrer, welcher beim Eintreffen bereits vom Rettungsdienst erstversorgt wurde, stand unter Alkoholeinfluss. Ein diesbezüglicher Test ergab, dass der zulässige Höchstwert deutlich überschritten wurde. Demnach wurde ein Fahrverbot zugestellt.

Seitens der Strassenbauverwaltung wurde ein Techniker angefordert um den beschädigten Beleuchtungsmast zu reparieren.

Führerscheinentzüge

Eine Patrouille wurde gegen Mitternacht auf einen Fahrer aufmerksam, welcher mit hoher Geschwindigkeit auf der N6, Strecke Capellen in Richtung Mamer, unterwegs war.

Der Wagen wurde gestoppt und der Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde ein Alkoholgeruch festgestellt.

Ein diesbezüglicher Test war positiv. Aufgrund des Resultates wurde der Führerschein eingezogen.

Zudem wurde eine gebührenpflichtige Verwarnung bezüglich des Verstoßes der Ausgangssperre ausgestellt.

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde eine Patrouille in Canach in der ‚rue d‘Oetrange‘ auf einem Wagen aufmerksam, welcher mit ausgeschalteten Lichtern gesteuert wurde.

Eine anschließende Kontrolle ergab, dass der Fahrer seinen Wagen unter Alkoholeinfluss und mit einem abgelaufenen Führerschein gesteuert hatte.

Ein Alkoholtest war positiv. Aufgrund des Resultates wurde der Führerschein eingezogen.

Zudem wurde eine gebührenpflichtige Verwarnung bezüglich des Verstoßes der Ausgangssperre ausgestellt.

Gewalttätiger Diebstahl

Ein Mann, welcher gewaltsam überfallen wurde und deutliche Verletzungen im Gesicht aufwies, informierte gegen 17:30 Uhr die Polizeibeamten, welche im Pfaffental patrouillierten.

Das Opfer schilderte, dass er die Treppe der Brandgässel hinunter in Richtung ‘rue Mohrfels‘ ging als zwei Männer ihn umgehend mit Faustschlägen angriffen und ihm seine Wertgegenstände entwendeten.

Aufgrund der Verletzungen wurde sofort der Rettungsdienst angefordert.

Zwischenzeitlich wurde eine Fahndung eingeleitet, welche jedoch negativ verlief.

Zentrale Police Luxemburg

Anzeige
Back to top button
Close