KriminalitätLuxemburgPolizeiRegion

Polizeibericht – Police Luxemburg

Luxemburg

Einbruch – Fahndung ergebnislos

Kurz vor 19.00 Uhr wurde der Polizei ein Einbruch in Émerange (rue de l’Église) gemeldet. Ein Mann hörte wie beim Nachbarn (welcher nicht zuhause war) ein Fenster des Einfamilienhauses aufgeschlagen wurde. Mehrere Streifen sowie Hundemeister beteiligten sich an einer sofort eingeleiteten Fahndung, welche jedoch ergebnislos verlief. Dabei wurde festgestellt, dass auch in ein weiteres Haus in der rue de l’Église eingebrochen wurde.

Trickdiebstahl

Bereits am 4. Januar wurde ein Mann am Boulevard Royal in Luxemburg gegen 21.45 Uhr Opfer eines Trickdiebstahls, meldete dies jedoch erst gestern der Polizei. Während der Mann von einer unbekannten Person nach Feuer gefragt wurde, reichte der Mann dieser Person ein Feuerzeug. Dabei gestikulierte diese Person scheinbar grundlos mit den Händen umher. Nachdem sich die unbekannte Person entfernte, musste der Kläger feststellen, dass seine Brieftasche verschwunden war.

Wie beuge ich mich gegen Trickdiebstähle vor? Hinweise dazu auf unserer Webseite: https://police.public.lu/fr/prevention/vols/vols-a-la-ruse.html.

Führerscheinentzüge

Gegen 23.15 Uhr wurde der Polizei ein Fahrzeug gemeldet, welches langsam unterwegs ist und ständig auf die Gegenfahrbahn gerät. Das Fahrzeug konnte von der Polizei in Bascharage gestoppt werden. Der Fahrer stand unter Alkoholeinfluss und sein Führerschein wurde eingezogen.

Anlässlich einer Kontrolle in Esch/Alzette (Boulevard Charles de Gaulle) wurde gegen 1.50 Uhr ein Fahrzeug mit 102 km/St. gemessen, anstelle der dort erlaubten 50 km/St. Der Führerschein wurde eingezogen.

Gegen 1.40 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass ein Fahrer in Schlangenlinien und zum Teil über den Bürgersteig gesteuert wurde. Der Fahrer konnte in Bereldingen angetroffen werden. Er war sichtlich betrunken. Die Durchführung des Alkoholtests misslang beim ersten Versuch. Danach verweigerte der Mann sämtliche Tests und beschimpfte und beleidigte die Beamten. Auch den Führerscheinentzug wollte er nicht unterschreiben. Anzeige wurde erstellt.

Gegen 2.00 Uhr wurde der Polizei in Esch/Alzette gemeldet, dass eine Frau in der rue du Brill mit ihrem Fahrzeug zwei abgestellte Fahrzeuge beschädigte und weiterfuhr. Die Frau konnte kurz darauf zuhause angetroffen werden und war geständig. Sie stand unter Alkoholeinfluss und ihr Führerschein wurde eingezogen.

Gegen 3.22 Uhr wurde in Clausen ein Fahrzeug gestoppt, welches mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Der Fahrer war nicht im Besitz eines Führerscheins und stand zudem unter Alkoholeinfluss. Das Fahrzeug wurde durch Abverlangen des Schlüssels immobilisiert.

Gegen 4.00 Uhr konnte eine Polizeistreife beobachten, wie ein Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit in Hesperingen unterwegs war. Der Fahrer wurde kontrolliert. Er stand unter Alkoholeinfluss, so dass sein Führerschein eingezogen und Protokoll erstellt wurde.

Minderjähriger Fahrer

Gegen 20.00 Uhr wurde der Polizei gemeldet, wie auf dem Parking am Bahnhof in Wasserbillig ein Fahrzeug gefährlich herumfuhr. Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug von einem Minderjährigen im Beisein und mit dem Einverständnis seines Vaters gesteuert wurde. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde das Fahrzeug beschlagnahmt sowie Anzeige gegen Vater und Sohn erstellt.

Arrest

Gegen 2.50 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass 2 Personen vor einem Lokal in der rue de Bonnevoie Stühle umherwerfen würden und Drohungen ausgesprochen hätten. Vor Ort konnte beide Männer angetroffen werden. Da sie sich nicht beruhigen ließen, stark betrunken waren, durch ihren Zustand und ihre Handlungen öffentliches Ärgernis erregten sowie eine Gefahr für sich selbst und andere darstellten, wurde sie im Arrest untergebracht.

letzten Beiträge

Close