Anzeige
LuxemburgPolizei

Pressemitteilungen der Polizei Luxemburg 26-27.12.2019

Luxemburg.    Nach Diebstahl unter Vorzeigen einer Waffe – Festnahme von zwei Tatverdächtigen auf frischer Tat
Am 26.12. wurde der Polizei gegen 13.45 Uhr ein Diebstahl mittels Waffen in der route de Thionville in Bonneweg gemeldet. Ein maskierter Täter war mit einem Schlagstock bewaffnet in ein Lokal eingedrungen, hatte die Besitzerin bedroht und war anschließend mit der Kasse geflüchtet. Während den ersten Ermittlungen vor Ort stellte sich heraus, dass zwei Tatverdächtige zu Fuß flüchtig gingen, welche gelegentlich der sofort eingeleiteten Fahndung unweit des Tatortes gestellt werden konnten. Auch die gestohlene Kasse wurde in den Hecken nahe einer Schule aufgefunden und sichergestellt. Die Männer wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen. Nach der Vorführung bei der Untersuchungsrichterin, wurde Haftbefehl gegen beide Männer erlassen und Untersuchungshaft angeordnet.

Einbrecher auf frischer Tat ertappt und gestellt
27.12.2019
Neudorf-Weimershof, Sentier de Bricherhof
Am frühen Freitag wurde der Polizei gegen 02.00 Uhr in der Nacht ein Einbruch in ein Einfamilienhaus gemeldet. Einbrecher hatten sich durch eine Terrassentür an der Hausrückseite Eintritt ins Gebäude verschafft und sämtliche Räume durchsucht. Bei der Überprüfung des Hauses wurden zwei Tatverdächtige im 2. Stockwerk gestellt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden beide Männer festgenommen und werden heute Nachtmittag der Untersuchungsrichterin vorgeführt.

Weitere Einbrüche zwischen dem 24. – 26.12.2019
in Häuser:
– rue de Neudorf, Luxemburg-Cents
– rue de Rollingergrund, Luxemburg-Belair
– rue Jean-Pierre Huberty, Luxemburg-Mühlenbach

in Wohnungen:
– Grand-rue, Grevenmacher

Brand in Wohnung eines Mehrfamilienhauses
26.12.2019, 04.00 Uhr
Senningerberg, rue du Golf
Bei einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses erlitt ein Hausbewohner lebensgefährliche Verletzungen. Aus einer noch ungeklärten Ursache brach ein Feuer in der Wohnung des Verletzten im 2. Stockwerk aus, welches die Feuerwehren beim Eintreffen vor Ort rasch unter Kontrolle bringen konnten, nachdem sie das Opfer aus der Wohnung geborgen hatten. Alle weiteren Bewohner wurden in Sicherheit gebracht. Der Verletzte wurde vor Ort vom Notarzt und den Rettungskräften erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus transportiert. Die Abteilung Spurensicherung der Kriminalpolizei wurde seitens der Staatsanwaltschaft mit der Untersuchung des Falles befasst.

Radarkontrollen:

du Vendredi, 27.12.2019

matin Esch/Alzette rue de Belval
après-midi Riesenhof N 23
après-midi Sandweiler route de Remich

du Samedi, 28.12.2019

après-midi Bettembourg route de Dudelange
soir – nuit Diekirch Bamertal
soir – nuit Luxembourg route de Thionville
soir – nuit Mersch route d’Arlon

du Dimanche, 29.12.2019

matin Weiswampach N 7
soir – nuit Capellen rue du Kiem
soir – nuit Luxembourg rue de Cessange
soir – nuit Moutfort N 2 – route de Remich

 

Anzeige helfen sie uns leben retten
Anzeige
Back to top button
Close