Anzeige
Panorama

Radtouren an Saar und Mosel

Anzeige

Der Sommer kommt mit immer größeren Schritten näher und aufgrund der Coronalage kann man sich nur eingeschränkt mit Freunden treffen und gemeinsam was machen. Doch wie wäre es in diesen Tagen mit einer Radtour an Saar und Mosel.

Wir zeigen die beiden schönsten Radwege in unserer Region.

Moselradweg – von Perl – Koblenz

Auf einer Strecke von rund 248 Kilometern kann man die gesamten Geheimnisse des Moseltals entdecken. Es ist eine der beliebtesten Flussradtouren Deutschlands. Die Strecke beginnt im historischen Dreiländereck bei Perl-Schengen und führt bis zur Rheinmündung ans deutsche Eck in Koblenz.

Entlang der Strecke gibt es einiges zu bestaunen, so kommen Naturliebhaber voll und ganz auf Ihre Kosten. Die Hänge entlang des Flusses sind überwiegend mit Weinreben bepflanzt. Alle paar Kilometer gibt es Möglichkeit in eine der zahlreichen Winzerbetriebe einzukehren und den köstlichen Moselwein zu genießen.

Weiterhin ist die Strecke gut bestückt mit Unmengen an Kriegerdenkmälern. Die Region Trier war einst einer der Mittelpunkte der Römischen Herrschaft. Der Radweg bietet sich auch hervorragend für Übernachtungen an. Man kann auf einem der Zeltplätze oder in der freien Natur sein Lager aufschlagen. Mit dem Bikepacking wird die Reise zu einem Erinnerungswerten Abenteuer.

Saar-Radweg – von Saargemünd bis Konz

Der Familienfreundliche Fernradweg erstreckt sich auf einer Fläche von 115 Kilometern. Vom Start in französischen Saargemünd bis zur Moselmündung in Konz.

Die Reise führt durch zahlreiche kleine Dörfer und Städte. Die Highlights sind unter andern Saarbrücken und Saarburg, welches auch bekannt ist unter klein Venedig. Die Saar lädt auch auf eine kulinarische Reise ein. Unzählige Weinberge und Weingüter schmücken die Täler. So findet man auch das Weingut von Othegraven, welches dem TV Moderator Günther Jauch gehört an der Saar bei Kanzem. Ein weiteres Weinhighlight ist die Weinmanufaktur Van Volxem in Wiltingen.

Ebenso wie die Winzer laden auch zahlreiche Wirtshäuser zum speisen ein, einen warmen Sommertag kann man auch mit einem Kanuausflug bei Schoden nutzen.

Auch an der Saar laden zahlreiche Zelt- und Campingplätze zum übernachten an der frischen Luft ein.

 

Der Ruwer Hochwald Radweg

Der Ruwer Hochwald Radweg durchquert die Verbandsgemeinden Hermeskeil, Saarburg-Kell und Ruwer. Auf der ehemaligen Eisenbahnstrecke erstreckt sich heute ein rund 50 Kilometer langer Radweg. Die Strecke verbindet den Hunsrück mit dem Moseltal. Die Strecke folgt dem Verlauf der Ruwer, einem idyllischen Nebenfluss der Mosel. Auf dem Weg gibt es zahlreiche Höhen und Tiefen zu bewältigen. Auch über 20 Brücken aller Art müssen auf dem Weg überfahren werden.

Entlang der Strecke gibt es ebenfalls zahlreich Sehenswürdigkeiten und eine wunderschöne Natur. Nach der Tour lohnt sich ein kleiner Abstecher ins rund 10 Kilometer entfernte Trier. In der Römerstadt gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus der Zeit des römischen Reiches.

Wem die Strecke zu lange kann sich auch eine Abkürzung aussuchen. Es bietet sich ein vorzeitiger Wechsel auf den Mosel- oder Saarradweg an.

Anzeige helfen sie uns leben retten
Anzeige
Back to top button
Close