KriminalitätPolizeiRegionSaarland

Rehlingen – Schwerer Raub auf Getränkemarkt in Rehlingen

Rehlingen/Krs. Saarlouis.   Rehlingen – Am vergangenen Donnerstag, zwischen 15:20 Uhr und 15:25 Uhr ereignete sich in einem Getränkemarkt in der Nordstraße in Rehlingen ein schwerer Raub auf eine Kassiererin.

Nachdem alle anderen Kunden den Getränkemarkt verlassen hatten und sich nur noch der Täter und die Kassiererin in den Ladenräumen aufhielten, begab sich der noch unbekannte Täter zur Kasse. Er gab vor, eine Flasche Wodka kaufen zu wollen. Plötzlich habe er ein Messer gezogen, die Geschädigte bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert.

Nach dem Öffnen der Kasse entnahm der Täter die Einnahmen aus dieser. Zudem entwendete er aus einem neben dem Kassenschalter befindlichen Zigarettenregal diverse Packungen Zigaretten und entfernte sich anschließend fußläufig über den Haupteingang in Richtung des Saarleinpfades.

Die Geschädigte erlitt bei dem Überfall Schürfwunden im Gesicht.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben: männlich, ca. 180 cm groß, ca. 50-60 Jahre alt, normale Statur, grau-schwarzer 3-Tage-Bart, osteuropäischer Akzent, schwarz-grauer Arbeitsanzug der Marke Engelbert-Strauß (Ober- und Unterteil), schwarzes Basecap.

Ein Zeuge, der in unmittelbarer Nähe zum Tatort arbeitete, teilte der Polizei mit, er habe um die Tatzeit eine Person mit der genannten Personenbeschreibung aus Richtung des Getränkemarktes zu einem Pkw laufen gesehen, in dem der Fahrer wartete. Nach dem Einsteigen sei der Pkw zügig in Richtung Industriestraße gefahren. Das Fahrzeug sei mit zwei männlichen Personen besetzt gewesen. Den Fahrer konnte er nicht beschreiben.

Bei dem Pkw soll es sich um einen dunkelgrünen Opel Astra Kombi, älteres Modell mit einer schwarzen Dachrehling gehandelt haben. Weiteres ist zum Pkw nicht bekannt.

Die Polizei sucht nun nach dem Täter. Unter Umständen können sich Kunden des Getränkemarktes an den Täter erinnern. Vielleicht hat ein Zeuge das mutmaßliche Fluchtfahrzeug gesehen und kann Hinweise zum Fahrzeug oder zum Fahrer geben.

Sie werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 9010 in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch

Close
Close