Kreis Trier-Saarburg

Schicksalhaftes vom Krimiautor – Leserbeitrag

Region. „Ein ganzes Leben Ewigkeit“ heißt der neue Roman von Hans Muth. Dieses Mal ist es kein Krimi, sondern die Schicksalsgeschichte einer Kriegswaise. Muth, ist bekannt für seine Rom-Thriller „Nahtlos“ und „ Tränen der Rache“, den Psychothriller „Der Stimmentöter“, aber auch für seinen Anti-Atomkraft – Thriller „Fallout“, der großes Interesse geweckt hat. Unter dem Pseudonym Hannes Wildecker, hat er die beliebte Krimi- Reihe „Tatort Hunsrück“ verfasst und den Hunsrück schriftstellerisch kriminell bereichert. Aber Muth kann auch anders. Sein neuestes Werk ist ein Schicksalsroman, heißt „Ein ganzes Leben Ewigkeit“ und ist in Frankfurt angesiedelt. Schwere Bombenangriffe auf die Stadt im Jahr 1945 fordern unzählige Opfer, unter ihnen auch die Eltern und die kleine Schwester der 16-jährigen Emilie. Sie erlebt die Bergungsarbeiten ihrer Eltern mit, ihre kleine Schwester wird jedoch nie gefunden. Der Sprung in die heutige Zeit führt in ein Wohnhaus in Frankfurt. Hier lebt die inzwischen verwitwete Emilie auf verschiedenen Wohnebenen mit Tochter Juliane, Enkelin Caro und deren beiden Kindern, vier Generationen unter einem Dach. So führt auch der Plot durch das Leben dieser Familien, bis zu jenem Punkt, als die alleinstehende und geheimnisvolle Erna in Emilies Leben tritt.

Leseprobe: Das Haus war von den Angriffen verschont geblieben, aber als sich Emilie später, als alles vorbei war, auf den Heimweg machte, kam sie an dem Haus vorbei, dass es so arg getroffen hatte. Sie blieb stehen und sah den hektisch arbeitenden Helfern zu, die sich Stein
für Stein Zugang zu eventuell Verschütteten machten. „Mädchen, das hier ist nichts für dich!“ Einer der schweißtriefenden und vom Schutt völlig verdreckten Männer hatte Emilie erblickt, , und deutete mit der Hand an, dass sie weitergehen solle. „Du kannst hier nicht helfen
und du willst auch nicht sehen, was wir hier eventuell finden.“ „Ein ganzes Leben Ewigkeit“ Mehr unter www.hans-muth.de, 270 Seiten, Verlag epubli, Preis: 12,00€

 

Close