Bernkastel-KuesFeuerwehrRegion

Schulbus kollidierte in der Ortsmitte von Nittel mit PKW.

Gegen 18.00 Uhr am Samstagnachmittag heulten die Sirenen in Nittel. Zahlreiche Zuschauer beobachteten das Übungsszenario. Ein mit zehn Kinder besetzter Bus passierte die Kreuzung an der Wiesen-Schulstrasse und stieß hier heftig mit einem zwei Personen besetzten PKW zusammen. Eine Person wurde hierbei im PKW eingeklemmt, während am Bus eine starke Rauchentwicklung entstand. Eine Großschadenslage für die Rettungskräfte.

Die Feuerwehren aus Nittel, Rehlingen und Köllig wurden unmittelbar alarmiert. Von Seiten des Rettungsdienstes wurden die First Responder Obermosel alarmiert. Die etwa 35 Feuerwehrkräfte begangen rasch mit der Rettung der Verletzten aus dem Bus und dem PKW. Die Rettung der PKW Insassen gestaltete sich schwieriger, die schwer Verletzten mussten mit schweren Gerät befreit werden. Auch im Bus waren zahlreiche Kinder verletzt. Zudem bestand durch die starke Rauchentwicklung die Gefahr einer Rauchgasvergiftung. Die Übung wurde komplett einsatzrealistisch ausgeführt und gab kein Anlass zur größerer Kritik, so der Wehrführer der Feuerwehr Nittel Andreas Lauer.

Im Anschluss der Übung traf man sich im Gerätehaus Nittel und nutzte die Gelegenheit verdiente Kameraden zu Ehren und Beförderungen sowie eine Verabschiedung vorzunehmen. Bürgermeisterkandidat der VG Konz, Joachim Weber, die Wehrleitung der VG Konz, Mario Caspar bedankten sich für die vielen geleisteten ehrenamtlichen Stunden in der Feuerwehr und vor allen Dingen das Verständnis der Familienangehörigen. Auch die 2013 gegründete Bambinifeuerwehr Nittel ist ein wesentlicher Bestandteil der Schwerpunktfeuerwehr Nittel und wichtig für die Jugendarbeit und der Nachwuchsförderung, so Mario Caspar.

Peter Treinen (FFW Nittel) wurde nach 31 Jahren aktiver Tätigkeit mit der Ehrennadel verabschiedet. Uwe Kramp (FFW Nittel) wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert und Christoph Müller (FFW Nittel) zum Löschmeister bestellt.

Video folgt!

 

letzten Beiträge

Close