Anzeige
Life-Style

Sommer das gesamte Jahr über – so geht es

Der Blick nach draußen ist nicht gerade erheiternd – es ist grau, monoton und viel zu dunkel. Am liebsten möchte man nur noch drinnen bleiben und sich in seinem Bett verkriechen, vielleicht mit seiner aktuellen Lieblingsserie. Solche Tage gibt es immer wieder, sie lassen sich im Laufe eines Jahres nicht verhindern. Denkt man ausführlicher darüber nach, so erfüllen diese dunkleren Tage den Zweck, dass sich die Momente voller Sonnenschein, warmer Luft und dem Gezwitscher der Vögel im Garten oder im Park besser genießen lassen.

Sommer im Haus – die Deko macht es aus

Dass Deko, Farben, Formen und gutes Design die Stimmung aufhellen können, das ist schon lange kein Geheimnis mehr. So mancher erfreut sich beim Anblick eines eleganten Möbelstücks oder ist von einem Gemälde verzückt. Leider werden diese Freude und die Energie, die sie einem schenkt, noch viel zu selten mit nach Hause genommen. Beim Thema Einrichtung gehen viel zu viele Menschen das Thema praktisch an. So mancher erkennt überhaupt erst gar nicht das Potenzial, das die eigene Wohnung oder das eigene Haus bieten.
Dabei kann es oftmals schon ausreichen Trockenblumen als neues Element in die Wohnung zu integrieren. Getrocknete Blumen stehen nicht nur für den Sommer, sie können dank der verfügbaren Vielfalt tatsächlich für jede Jahreszeit stehen. Die trockene Variante hat frischen Blumen gegenüber zahlreichen Vorteilen, das versteht sich von selbst. Dabei sind Trockenblumen so viel mehr als nur eine Alternative zu Schnittblumen. Sie haben einen ganz eigenen Charakter, der einem Floristen, der sich zumeist um die Zusammenstellung eines Trockenblumenstrauß kümmert, großartige Möglichkeiten an die Hand geben. Diese Art der floralen Deko ist zeitlos, sie passt in jeden Raum und sie ist ein Blickfang. Durch den Vorgang des Trocknens verändern die Blumen ihren Charakter, sie werden zu einem wahren Kunstwerk und zudem sind sie wesentlich nachhaltiger als frische Blumen, an deren Anblick man sich nur wenige Tage erfreuen darf.

Kleine Dinge, die Großes für die Gesundheit tun

Es versteht sich von selbst, dass es die richtigen Vitamine für den Winter braucht, um mit der nötigen Energie und starken Abwehrkräften die kalte und dunkle Jahreszeit hinter sich zu bringen. Es gibt allerdings noch eine ganze Menge anderer Dinge, die dazu beitragen, dass man motiviert und gesund durchs Leben schreitet.
Der eigene Antrieb trägt dazu bei, dass man selbst an Tagen, in denen man nicht so richtig aus dem Bett kommt, weitermacht und das Gute erkennt.
Sich immer wieder selbst zu motivieren, das ist anstrengend und funktioniert tatsächlich nur dann, wenn sich ein Sinn und ein Ziel darin erkennen lassen. Selbst, wen man sich nur darüber freut, am Ende eines langen Tages in seine Wohnung zurückkehren zu dürfen, kann das manchmal schon ausreichen, um für den nötigen Schwung zu sorgen. Viele kleine Dinge zusammengerechnet geben den nötigen Rückhalt, um mit Energie und Lebenslust den Alltag zu bestreiten. Es kommt also darauf an, die guten Momente, und sollten diese noch so klein sein, zu sammeln. Der Blick auf den neuen Strauß mit getrockneten Blumen, ein Kapitel in einem neuen Buch oder ein buntes Poster an der Wand – viele dieser Dinge machen, oft unbewusst, das Leben erst richtig angenehm und lebenswert.

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"