Anzeige
PolizeiWittlich

Viele Einsatzlagen hielten die Polizei Wittlich an Silvester in Trab.

Wittlich.    Rund um die Silvesternacht 2019/20 hatte die Polizei in Wittlich alle Hände voll zu tun. Nach Brandereignissen in Bausendorf, Binsfeld und Osann-Monzel, wobei die entsprechenden Feuerwehren tätig wurden und teilweise hohe Sachschäden zu registrieren waren, flackerten dann auch im weiteren Verlauf des Abends Einsatzlagen im zwischenmenschlichen Bereich auf. In Wittlich, Brunoystraße, kam es zu einer erheblichen Körperverletzung, nachdem ein Besucher einer Feierlichkeit sein Mobiltelefon vermisste und dies auch laut kundtat.

Hier führten die Streitigkeiten bzw. Misstöne letztlich zu einer handfesten Auseinandersetzung, wonach eine Person mit multiplen Gesichtsverletzungen ins KH Wittlich eingeliefert werden musste. Die Ermittlungen zum Täter dauern hier noch an. In Altrich, Innerorts, kam es ebenso zu aggressiven Handlungen innerhalb einer ausschweifenden Familienfeierlichkeit. Nach dem Genuss von sehr viel Alkohol gerieten dort zwei Männer aneinander, wobei deliktsverschärfend ein Messer zum Einsatz kam. Auch hier musste die Polizei beherzt eingreifen und letztlich die beiden Beteiligten ins Krankenhaus begleiten.

Gegen den Hauptaggressor wird nun eine Anzeige wegen einer gefährlichen Körperverletzung vorgelegt. Am frühen Morgen des neuen Jahres ging es in einer Wittlicher Gaststätte in der Friedrichstraße gleichermaßen weiter. Der Wirt, der einen ungebetenen Gast seines Lokals verweisen wollte, musste sich letztlich seiner Haut erwehren und wurde dabei zusätzlich beleidigt. Bei einer ansonsten unbeteiligten Person im Umfeld der Gaststätte konnte die Polizei zudem Betäubungsmittel und andere verbotene Gegenstände feststellen.

Auch hier schritten die Beamten energisch ein und erfassten Vorgänge in den Deliktsfeldern Körperverletzung, Beleidigung und Verstöße gegen das Betäubungsmittel- bzw. Waffengesetz.

Zusammengefasst kann die Polizei Wittlich also nicht von einem insgesamt friedvollen bzw. friedlichen Übergang ins Jahr 2020 sprechen. Eine arbeitsreiche Nacht liegt hinter den Einsatzkräften.

Polizeiinspektion Wittlich

Anzeige helfen sie uns leben retten
Anzeige
Back to top button
Close