FeuerwehrRegionSaarburg

250 Liter Kühlemulsion laufen in Beurig aus

Saarburg. Am Donnerstag, den 07.09. 2017 wurden die Feuerwehren aus Beurig, sowie der Gefahrstoffwagen GW-G aus Saarburg, die Feuerwehreinsatzzentrale und der Wehrleiter zu einem Gefahrstoffeinsatz der Firma BTS in Beurig alarmiert.

Ein Rollwagen war umgekippt und dabei liefen ca. 250 Liter Kühlemulsion  aus. Bei dem Stoff handelt es sich um eine Flüssigkeit Ethanol mit einem Ölanteil von 8 % und ist die Wassergefährdungsklasse 1 eingeteilt. Weiterhin geht bei dieser Flüssigkeit eine Gefahr für die Atemwege und Hautkontakt aus. Die Flüssigkeit verteilte sich auf dem Hof und lief in einen Kanaleinlauf. Durch die Mitarbeiter war die Hoffläche mittels Bindemittel bereits abgetreut.

Da der Kanal nach ca. zwei Kilometer in einem Bachlauf endet, wurde dieser durch die Feuerwehr überprüft.Im Bachlauf konnte keine Verunreinigung festgestellt werden. Daraufhin wurde in Absprache mit dem Klärwerk der VG Saarburg am letzten Kanalschacht vor dem Bachlauf eine Sperre mittels Bindemittel eingerichtet. Der Einsatzleiter kontaktierte die Untere Wasserbehörde der Kreisverwaltung und setzte diese über das Schadensereignis in Kenntnis. Die weiteren Maßnahmen übernahm eine Spezialfirma, die den gesamten Kanal noch am gleichen Abend reinigte.

Somit war der Einsatz für die Feuerwehr um 18:30 beendet. Im Einsatz waren seitens der Feuerwehr insgesamt 13 Einsatzkräfte, sowie drei Einsatzskräfte des DRK Ortsververein Saarburg mit einem RTW.

Foto: 1.Feuerwehr VG Saarburg / 2.DRK OV Saarburg

letzten Beiträge

Close