Anzeige
Life-Style

3 Gründe warum man selber kochen sollte

Essen und Trinken gehört zum Alltag von jeden. Vielen fehlt jedoch die Zeit sich selbst etwas zu kochen. Fast Food sowie Restaurants sind daher die bequemere Lösung. Doch viele Gründe sprechen für das Selbstkochen. Welche das sind und warum eine Kompakt Küchenmaschine dabei helfen kann, verrät der folgende Artikel.

Mehr Spaß & Geschmack

Viele vergessen immer wieder, dass sie nicht alleine kochen müssen. Ganz im Gegenteil. Unter anderem kann der Partner bei der Aufgabe helfen oder gar die eigenen Kinder. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit mit seinen Liebsten Zeit zu verbringen und diese schön zu gestalten. Kochen kann auch Spaß machen und muss nicht einsam stattfinden. Außerdem gibt es heute perfekte Helfer, die bei der Speisenvorbereitung gerade die mühsameren Tätigkeiten, wie schneiden, zerkleinern, pürieren u.v.m. übernehmen können. Kompakte Küchenmaschinen wie z.B. diese von Kenwood sind klein, vielseitig und schnell und eignen sich hervorragend in jede Küche.

Beim Kochen lautet das Motto: Do It Yourself! Verschiedene Studien haben mehrfach gezeigt, dass die Zubereitung eigener Gerichte besser bewertet wird als Bestelltes oder Gekauftes vom Supermarkt. Dafür sprechen gleich mehrere Gründe. Zum einen lassen sich die persönlichen Fertigkeiten auf den Prüfstand stellen und zum anderen steigt die Wahrscheinlichkeit das Essen zu mögen, wenn viele Liebe hineingesteckt wurde.

Weniger Kalorien zu sich nehmen

Wer viel Sport in seiner Freizeit macht, wird das Problem vielleicht kennen. Die genaue Zufuhr an Kalorien ist beim Aufbau von Muskeln sowie beim Verlieren von Gewicht essenziell. Und genau dabei handelt es sich um einen großen Vorteil, wenn selbst gekocht wird. Die Betroffenen haben dabei ihre Zutaten, Inhaltsstoffe, Kalorien, usw. ständig im Blick und können selbst bestimmen, was gegessen wird und was nicht.

Zwar mag der Griff zu Fast Food schneller und bequemer erscheinen, letztendlich jedoch ist es deutlich ungesünder. Von eigen zubereiteten Gerichten wird man außerdem satter. Und auch der Lebensstil ist ein ganz anderer und deutlich gesünder verglichen mit fettigem Essen.

Umweltschutz

Der letzte Aspekt beschäftigt sich mit der Umwelt. Wer die Fahrt in das Restaurant spart und sich selbst etwas zubereitet, tut der Umwelt einen Gefallen. Auch wenn man fertiges Essen zum Take-away bestellt oder im Supermarket kauft, werden die Speisen verpackt – oft in der Plastik. Tiefkühlpizzen sind z.B. richtige Energiefresser, da sie zuerst in der Gefriertruhe landen müssen. Besser ist jedenfalls frische Zutaten zu einem leckeren Gericht zu verarbeiten.

Grundsätzlich sprechen viele Gründe dafür, warum selber kochen von Vorteil ist. Letztendlich ist es jedoch auch eine Zeitfrage. Wer ab und zu eigene Gerichte ausprobiert, wird jedoch schnell auf den Geschmack kommen. Und der Umwelt sowie dem eigenen Verbrauch an Kalorien wird ebenso gut getan.

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"