Anzeige
Life-StyleNatur & Umwelt

Aktiver Start in den Frühling: Paddelabenteuer Kajakfahren

Kajakfahren ist ein sehr beliebtes Hobby. Denn man befindet sich in der Natur und kann immer wieder andere Regionen erkunden. Im folgenden Artikel wird erläutert, wo dieses Hobby durchgeführt werden kann und welche Kajaks sich besonders für Kinder eignen. Darüber hinausgehen wir auch darauf ein, worauf beim Kauf generell geachtet werden sollte.

Aufblasbare Kajaks in unterschiedlichen Ausführungen gibt es bei Decathlon.

Wo kann man Kajak fahren?

Kajakfahren ist an unterschiedlichen Orten möglich. Dazu gehören zum Beispiel große Flüsse, Meere oder auch Seen. Wer sich nicht sicher ist, erkundigt sich am besten im Vorfeld, ob diese Aktivität gestattet ist oder nicht. Denn sonst kann es schnell Probleme geben. Häufig gibt es spezielle Befahrungsregelung aus Naturschutzgründen und die sollten immer beachtet werden.

Grundsätzlich gilt aber: Nur bei einem passenden Wasserstand Kajakfahren! Denn sonst bleibt man schnell mit dem Boot stecken und das will man natürlich vermeiden.

Unterwegs sollten sowohl die Pflanzen wie auch die Tiere in Ruhe gelassen werden. Insbesondere Wasservögel werden ansonsten schnell gestört und eventuell sind sie sogar schon am Brüten, was ein weiteres Problem darstellen würde. Daher verhält man sich ruhig und respektvoll der Natur gegenüber und führt keine hektische Bewegung durch.

Worauf achten beim Kajak Kaufen?

Wer sich ein neues Kajak kaufen will, sollte bestimmte Punkte beachten. Ganz grundsätzlich überlegt man aber, wo in erster Linie mit dem Boot gefahren wird. Unterschieden wird generell zwischen sogenannten Kanadiern und den normalen Kajaks. Erstere stammen, wie Name bereits erahnen lässt, aus Nordamerika und wurden früher von den Indianern zum Transport diverser Lebensmittel genutzt, wie zum Beispiel Fleisch oder Fisch.

In dem Kanadier sitzen oder knien die Sportler und nutzen dabei ein Stechpaddel. Sie sind für längere Touren ausgelegt und eignen sich in erster Linie für ruhigere Gewässer, wie zum Beispiel Flüsse oder Seen. Aus diesem Grund werden sie sehr häufig von kleineren Familien verwendet.

Kajaks hingegen wurden früher von den Eskimos genutzt. Es handelt sich dabei um eine geschlossene Variante, die über eine Sitzluke verfügt. Zum Einsatz kommt dabei ein Doppelpaddel. Das Kajak lässt sich für unterschiedliche Zwecke einsetzen und ist daher ein echter Allrounder. Unter anderem kommt es auch im in Seen und auch im Wildwasser zum Einsatz.

Der Preis

Der Preis der unterschiedlichen Modelle kann sehr stark variieren. Dabei kommt es auf die Qualität und auch das verwendete Material an. Durchschnittlich sind Wildwasserkajaks beispielsweise aber für ab 700 € und die oben erwähnten Tourenkanadier ab 1.000 € erhältlich. Natürlich gibt es immer mal wieder einige günstige Angebote. Häufig können die Boote auch vor Ort gemietet werden, sodass man sich den Kaufpreis komplett spart.

Das Zubehör

Wer Kajak fahren will, sollte auch die passende Ausrüstung besitzen. Dazu gehören folgende Komponenten:

– ein Helm

– eine Schwimmweste

– und Funktionskleidung

Darüber hinaus gilt es auch an den Sonnenschutz zu denken. Insbesondere dann, wenn regelmäßig auf freien Seen gepaddelt wird. Das gilt sowohl für Kinder wie auch für Erwachsene. Denn sonst kommt es gerade im Hochsommer sehr schnell zu einem Sonnenstich und den gilt es natürlich zu vermeiden. Wer im Winter oder Herbst mit dem Kajak auf dem Wasser unterwegs ist, packt zudem auch möglichst warme Wechselkleidung ein. Natürlich gilt es auch an die Verpflegung zu denken, sodass sowohl einige Getränke, wie auch einige Snacks zur Hand sein sollten.

Aufblasbare Kajaks in diversen Ausführungen: Welches Kajak für Kinder?

Es gibt spezielle Kajaks für Kinder. Häufig sind diese auch nicht aus einem festen Material gefertigt, sondern werden aufgeblasen. Durchschnittlich kosten diese rund 100 Euro und lassen sich sehr vielseitig einsetzen. So können die Kleinen mit dem aufblasbaren Kanu und ihren Eltern mitfahren, ohne dabei in dem gleichen Boot sitzen zu müssen.

Genauso wie beim Kauf eines Kajaks für Erwachsene gilt es, die Bewertungen anderer Kunden im Internet zu lesen. So erfährt man viele interessante Dinge und vermeidet einen Fehlkauf. Sehr beliebt sind die Modelle der Hersteller Seajak, Big, Jackson oder auch Prijon.

Was macht das Kajakfahren so beliebt?

Weiter oben wurde bereits kurz erwähnt, warum Kajak fahren bei vielen Menschen so beliebt ist. Man kann den Stress des Alltags vergessen und sich einfach nur in der Natur erholen. So lernt man neue Gebiete kennen und kann immer mal wieder anlegen, um zum Beispiel auf einem Campingplatz etwas zu essen oder zu trinken. Ganz nebenbei betätigt man sich aktiv und bleibt vital, sodass auf Dauer die Fitness verbessert wird.

Fazit

Beim Kauf eines Kajaks für den Kanusport sollten die oben erwähnten Punkte beachtet werden. Das gilt sowohl für Erwachsene wie auch für Kinder. Bei jeder Tour wird das passende Zubehör eingepackt (siehe oben). Der Outdoor Sport ist im Sommer wie auch im Winter möglich. Dann gilt es aber immer die Ausrüstung anzupassen und dementsprechend stets bestens vorbereitet zu sein.

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"