FeuerwehrLuxemburgMerzigPolizei

Alkoholsünder auf Luxemburger Straßen – leblose männlische Leiche aus der Mosel geborgen.

Anzeige

Luxemburg/Remerschen.    8.9.2019   Gegen 19.15 Uhr fiel einer Polizeistreife auf der N26 zwischen Wiltz und Schumannseck ein Fahrzeug auf, welches in Schlangenlinien gesteuert wurde. Der Alkoholtest bei der anschließenden Kontrolle verlief positiv, so dass der Führerschein eingezogen wurde. Anzeige wurde erstellt.

Gegen 20.45 Uhr wurde der Polizei ein in Schlangenlinien fahrendes Fahrzeug in Esch/Alzette gemeldet. Der Alkoholtest beim Fahrer war positiv und ihm wurde ein Fahrverbot ausgestellt. Anzeige wurde erstellt.

Gegen 22.00 Uhr beschädigte eine Frau mit ihrem Fahrzeug auf dem Parking der „Aire de Berchem“ einen stationierten Pkw. Die angeforderte Polizeistreife kontrollierte die Fahrerin. Der Alkoholtest war positiv. Der Frau wurde ein Fahrverbot zugestellt. Anzeige wurde erstellt.

Bei einer Kontrolle in Esch/Alzette traf die Polizei gegen 02.30 Uhr auf einen Fahrer welcher ebenfalls alkoholisiert war. Sein Führerschein wurde eingezogen und Anzeige erstellt.

Bei der gleichen Kontrolle wurde die Polizei gegen 03.00 Uhr auf einen Fahrer aufmerksam, welcher nicht in Besitz eines gültigen Führerscheins war. Auch hier wurde Anzeige erstellt.

Gegen 05.00 Uhr wurde die Polizei in Esch/Alzette auf ein Fahrzeug aufmerksam, welches langsam und in Schlangenlinien gesteuert wurde. Auch dieser Fahrer stand unter Alkoholeinfluss, so dass sein Führerschein eingezogen und Anzeige erstellt wurde.

Gegen 22.30 Uhr wurde die Polizei auf 3 Fahrzeuge aufmerksam, welche auf der A7 kurz vor dem Tunnel „Gosseldange“ auf der Pannenspur standen. Vor Ort konnten nur noch 2 Fahrzeugführer angetroffen werden. Der erste Fahrer schilderte den Beamten, dass er von einem Fahrer eines grauen 1er BMW mit luxemburgischen Kennzeichen bedrängt wurde und daraufhin gegen Verkehrsschilder stieß. Beide Fahrer hielten daraufhin an, wobei es gleich zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Fahrern kam.

Der Fahrer des BMW ergriff anschließend die Flucht und fuhr weiter in Richtung Norden. Ein dritter Fahrer, welcher hinter den beiden ersten gefahren war, erlitt aufgrund der umgefallenen Straßenschilder einen Plattfuß. Eine Fahndung seitens der Polizei nach dem grauen 1er BMW mit luxemburgischen Kennzeichen verlief ohne Erfolg. Bei den Amtshandlungen vor Ort stellte sich heraus, dass der erste Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Sein Führerschein wurde daraufhin eingezogen. Die Strecke musste kurzzeitig für den Verkehr gesperrt werden.

Gegen 16.30 Uhr wurde der Polizei ein umgekipptes Boot (Kajak) an der Mosel bei Remerschen gemeldet. Mit Hilfe des Polizeihelikopters und der Hundestaffel sowie der Rettungskräfte des CGDIS wurde eine Suche eingeleitet. Auch die Polizei und Feuerwehr aus Merzig (DE) beteiligten sich an der Suche. Kurz vor 21.00 Uhr konnte eine leblose männliche Person aus der Mosel geborgen werden.

Police Luxemburg.

Anzeige
Close