KriminalitätLuxemburgPolizeiRegion

Bankautomat in Heiderscheid/Lux. gesprent

Heiderscheid.   

Zum jetzigem Stand der Ermittlungen ist bekannt, dass Unbekannte im Laufe der Nacht bei einem Lebensmittelladen, welcher abseits der N15 liegt, vorstellig wurden und zu einem gegebenen Moment eine Sprengung an einem Geldautomaten, welcher ausserhalb des Geschäftes an der Vorderseite der Fassade angebracht ist, durchführten. Durch die Explosion wurden Trümmerteile mehrere Meter weit vom Tatort weggeschleudert. An den Gebäulichkeiten entstand im Eingangsbereich des Ladens erheblicher Schaden.

 

Die Staatsanwaltschaft Diekirch beauftragte die Police judiciare mit einer Untersuchung. Ersten Erkenntnissen nach handelt es sich bei dem Modus Operandi höchstwahrscheinlich um die gleiche Vorgehensweise wie bei dem Raub am 21. März 2018 bei der Postfiliale in Niederanven.

In diesem Zusammenhang suchen die ermittelnden Beamten nach Zeugen, welche in der Nacht verdächtige Bewegungen bzw. Feststellungen zwischen 03h00 und 03h45 im Raum Heiderscheid – Martelange gemacht haben. Es besteht die Möglichkeit, dass in diesem Fall ein AUDI-Fahrzeug im besagtem Zeitraum auffällig wurde.

Alle sachdienliche Hinweise zum oben geschilderten Sachverhalt sollen bitte den Ermittlern unter der Rufnummer (+352) 4997-6237 gemeldet werden.

letzten Beiträge

Close