VeranstaltungenVG Konz

Bürgerverein stellt neu gestaltetes Brunnenumfeld vor

Spendenübergabe von Ehrenbürger Franz Görtz an den Bürgerverein

Konz.  In einer kleinen Feierstunde hat der Vorstand des Bürgervereins Berendsborn das neu gestaltete Umfeld des St. Bernhard-Brunnens der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine große Spende hatte diese und weitere geplante Maßnahmen in dem Konzer Stadtteil ermöglicht. Einige Anwohner und geladene Gäste sind der Einladung des Bürgervereins gefolgt, um sich das neu gestaltete Brunnenumfeld anzuschauen.

Bürgermeister Joachim Weber, Ehrenbürger Franz Görtz und Karl-Peter Jochem, stellv. Vorsitzender des Bürgervereins Berendsborn, sitzen gemeinsam auf einer der neuen Bänke, die der Verein in der vergangenen Woche am Bach nahe des Brunnens aufgestellt hat. Dahinter Guido Wacht, hauptamtlicher Beigeordneter der Verbandsgemeinde Konz, und Bürgervereinsvorsitzender Raimund Esch (s. S. Foto v.l.n.r). Direkt gegenüber der Bushaltestelle „Am Berendsborn“ ist eine kleine Ruhezone entstanden. Entlang des Bachlaufs und rund um den Brunnen stehen zahlreiche, zum Teil bunt blühende Sträucher. Auf der gegenüber liegenden Straßenseite dominiert ein neu gepflanzter Nussbaum die Landschaft. Bereits im 16. Jahrhundert wurde der Brunnen, der dem Stadtteil seinen Namen gibt, erstmals urkundlich erwähnt. Vor 30 Jahren war der Brunnen so hergerichtet worden, wie man ihn heute kennt. Damals wie heute waren es engagierte Bürgerinnen und Bürger, die dies ermöglicht hatten. Bürgermeister Weber dankte dem Bürgerverein und allen Unterstützern für ihr großes Engagement.

Seit 10 Jahren engagiert sich der Bürgerverein Berendsborn aktiv in dem Konzer Stadtteil. 60.000 Euro hat der Verein bisher in den Stadtteil investiert. In einen Bolzplatz, ein Basketballkleinspielfeld, eine Boulebahn, einen Spielplatz und in Spenden für die Grundschule St. Nikolaus und die Kita Arche Noah. 5.000 Euro hat sich der Verein die Neugestaltung des Brunnenumfeldes bisher kosten lassen. „Wir freuen uns, dass wir im 10. Jahr unseres Bestehens und rechtzeitig zum 10. Berendsbornfest des Bürgervereins am kommenden Dienstag diese Anlage herrichten konnten“, sagt der stellvertretende Vereinsvorsitzende, Karl-Peter Jochem. Dies alles sei nur möglich, weil sich viele Menschen engagierten und mitarbeiteten. So dankte Jochem den Mitgliedern und den zahlreichen Sponsoren des Vereins. Besonders dankte Herr Jochem und Bürgermeister Weber Franz Görtz, dem ersten Ehrenbürger der Verbandsgemeinde Konz, der seit Jahrzehnten auf dem Berendsborn lebt. Zu seinem 80. Geburtstag, den er im Dezember feierte, hat sich der Unternehmer keine Geschenke gewünscht. Stattdessen bat er seine Gäste um eine Spende für den Bürgerverein Berendsborn Aktiv e.V. „10.470 Euro sind zusammengekommen“, freut sich Jochem, „Herr Görtz unterstützt den Bürgerverein mit seiner Tiefbaufirma Elenz seit der Vereinsgründung sehr uneigennützig.“ So habe die Firma beim Bau des Bolzplatzes maßgeblich geholfen und auch bei den Berendsbornfesten mit Material und Personal zur Seite gestanden.

Pressestelle  VG Konz

Close