Panorama

Die beliebtesten Schweizer Uhrenmarken – darum hat das Land die Nase vorn

Anzeige

Wenn es um die Herstellung von Uhren geht, kann sich eigentlich kein Land mit der Schweiz messen. Vor allem im Bereich der Luxusuhren. Denn mehr als die Hälfte der weltweit verkauften Luxusuhren wurden in der Schweiz hergestellt. Das ist ein beachtlicher Anteil. Kein Wunder dass viele der beliebtesten Uhrenmarken aus der Schweiz kommen. Darunter einige Hochkaräter, die Sie bestimmt kennen. Schauen wir uns am besten einfach an, was Swiss made so auf Lager hat.

Rolex

Die berühmte Marke Rolex kommt aus der Uhrenmetropole Genf. Den Branchenprimus dürften die meisten Menschen kennen. Luxusuhren von Rolex erfreuen sich weltweit einer enormen Beliebtheit. Sie sind alltagstaugliche Statussymbole mit einer hervorragenden Qualität. Die Uhren des Herstellers werden zu den unterschiedlichsten Anlässen und Veranstaltungen getragen. Eine Besonderheit von Rolex ist, dass Menschen aus allen Gesellschaftsschichten die Marke kennen. Das ist angesichts der hohen Preise keineswegs selbstverständlich und ohne Frage ein Verdienst von gutem Marketing.

Breitling

Der Hersteller Breitling kann auf eine turbulente Unternehmensgeschichte zurückblicken. Kurzzeitig stand der Uhrenhersteller sogar vor dem Aus. Angesichts der Tatsache, dass Breitling heutzutage zu den wichtigsten Manufakturen für Luxusuhren gehört, ist das kaum vorstellbar. Bekannt wurde Breitling vor allem durch seine Flieger-Chronographen. Diese haben den Ruf über vielfältige Zusatzanwendungen zu verfügen. Wer Uhren mit detailreichen Ziffernblättern schätzt, ist mit Breitling bestens beraten.

IWC

IWC ist der ganze Stolz des Kantons Schaffhausen, der sich in unmittelbarer Nähe zur deutschen Grenze befindet. Das Unternehmen gibt es bereits seit 1868 und es ist schon seit langer Zeit ein Inbegriff für Uhren von höchster Qualität. Erfreulich an der Marke ist, dass regelmäßig neue Kollektionen auf den Markt kommen. Die Auswahl bei IWC ist wirklich enorm. Allein die Aquatimer und Portugieser sind echte Klassiker, die voraussichtlich noch einige Jahre äußerst begehrt sein werden.

Omega

Omega ist nicht irgendeine Uhrenmarke. Omega ist sogar der Partner der NASA. Angesichts dessen, was Uhren wie die Omega Seamaster zu bieten haben, ist das nicht verwunderlich. Doch das ist noch lange nicht alles, wofür Omega in den Schlagzeilen ist. Auch in den Medien sind Uhren von Omega immer wieder vertreten. So gibt es beispielsweise einige Blockbuster, in denen die Hauptdarsteller Uhren der Manufaktur tragen. Die Omega Speedmaster Professional ist sogar die erste Uhr auf dem Mond. Nicht viele Marken können im Bereich Luxusuhren mit Rolex mithalten. Doch Omega gehört definitiv zu den Kandidaten, die dazu in der Lage sind.

Patek Philippe

Genf gilt völlig zu Recht als Uhrenmetropole der Welt. Neben Rolex kommt hier auch der Hersteller Patek Philippe her. Die populärsten Modelle von Patek Philippe dürften Kenner vor allem durch Auktionen kennen. Nicht selten werden Uhren des Herstellers zu astronomischen Summen versteigert. Sogar Beträge in Millionenhöhe werden geboten. Natürlich ist das nur bei einigen bestimmten Uhren der Fall. Doch generell gehört Patek Philippe zu den hochpreisigsten und wertstabilsten Marken der Uhrenwelt. Viele Kenner kaufen die Uhren des Herstellers als Geldanlage. Die Qualität der unterschiedlichen Modelle wird durch eine strenge Unternehmensphilosophie gewährleistet. Diese beinhaltet selbsterklärend hohe Qualitätsansprüche.

Anzeige
Close