Anzeige
Life-Style

Homeoffice im Sinne des Arbeitnehmers? Ein Überblick.

04Dass das Arbeitsleben einem steten Wandel unterworfen ist, hat sich besonders in den letzten Jahren bemerkbar gemacht. Waren frühere Umbrüche wie die industrielle Revolution auch vom Wegfall ganzer Berufszweige gekennzeichnet, geht es in der digitalisierten Welt unserer Zeit vor allem um Automatisierung und Standortunabhängigkeit. In vielen Bereichen der Verwaltung, Büroarbeit und allgemein der Tätigkeit am Computer stellt sich die Frage, ob die Mitarbeiter überhaupt permanent und täglich gemeinsam vor Ort präsent sein müssen. Homeoffice-Lösungen halten daher zunehmend Einzug in den Berufsalltag vieler Menschen. Dieser Beitrag soll einen Überblick bieten, welche Vor- und Nachteile damit für den individuellen Mitarbeiter verbunden sein können.

Voraussetzungen der neuen Arbeitswelt

Nicht jeder Beruf und nicht jede Tätigkeit eignen sich für eine Ausübung von zu Hause aus. Gerade das produzierende Gewerbe benötigt meist maschinelle Unterstützung, die nur in entsprechenden Fabriken vorhanden ist. Auch sozial geprägte Berufe wie die Altenpflege oder Tätigkeiten im medizinischen Bereich sind weitestgehend von Heimarbeit ausgeschlossen. Doch selbst in diesen Branchen können einzelne Posten durchaus für ein Teilzeit-Homeoffice umstrukturiert werden. Durch den Ausbau schneller Internetanschlüsse gibt es beispielsweise ganz neue Optionen, typische Verwaltungsaufgaben und Kundenkontakte auch mittels Video-Teammeetings, dem Einloggen in ein Firmen-Intranet oder klassischem E-Mail-Versand zu bewerkstelligen. Gute Branchen für die Arbeit von zu Hause sind kreative Tätigkeiten und Marketing sowie Kommunikation. Auch IT-Tätigkeiten lassen sich oftmals per remote angehen. Es muss auch nicht immer die komplette Belegschaft von Daheim aus arbeiten, es kann auch zu individuellen Lösungen führen. Doch was sind Vor- und was Nachteile vom Homeoffice?

Nachteile des Homeoffice

Kommen wir zunächst zu den negativen Seiten der Heimarbeit. So kann die Arbeit im Homeoffice durchaus betrügerisches Verhalten fördern. Mit dem Fernbleiben von der Arbeitsstelle geht auch eine Verringerung des Einflusses durch Vorgesetzte einher. So kann nicht bis ins Kleinste kontrolliert werden, ob Pausenzeiten eingehalten werden und wie konzentriert gearbeitet wird. Das eigene Zuhause ist zudem meist nicht optimal für störungsarme Arbeit ausgelegt, es warten naturgemäß zahlreiche Ablenkungen auf den Angestellten – und sei es nur der Fernseher in Sichtweite. Auch kann die Hemmschwelle dafür sinken, falsche Arbeitszeiten anzugeben, da die soziale Kontrolle durch Mitarbeiter und Chefs fehlt.

Aber auch für den Arbeitnehmer im Homeoffice gibt es Schwierigkeiten zu bewältigen. Denn bei längerfristiger Auslagerung aus dem Büro droht die soziale Vereinsamung. Fehlt der Kontakt zu Kollegen, dann bricht für viele auch ein großes Stück wertvoller kommunikativer Austausch weg. Und auch das gegenseitige Anspornen fehlt im Homeoffice fast gänzlich, da man die Erfolge der Anderen nicht mehr unmittelbar mitbekommt. Auch die berufliche Weiterbildung kann auf der Strecke bleiben, wenn (fast) nur von zu Hause aus gearbeitet wird. Schließlich bricht auch die psychologisch mitunter wichtige Trennung von Arbeits- und Freizeitwelt immer mehr auf, sodass ein Gefühl permanenten Gestresstseins entstehen kann, das sich bis in die arbeitsfreie Zeit verlängert. Doch es gibt auch klare Vorteile des Homeoffice.

Homeoffice als Möglichkeit

Ein klarer Pluspunkt für das Homeoffice ist der Wegfall des Arbeitsweges und die damit verbundene Zeit- und Kostenersparnis. Ein Auto muss gegebenenfalls erst gar nicht angeschafft werden oder der Spritverbrauch pro Monat sinkt drastisch. Durch die eingesparte Fahrtzeit ist zudem tendenziell mehr Freizeit für Hobbys vorhanden. Auch ist für so manchen die Atmosphäre im Büro mehr Last als Schatz, da Gespräche mit Kollegen für Ablenkungen sorgen, die ein Weiterarbeiten verzögern. Richtiger Fokus und konzentriertes Arbeiten über längere Zeitabschnitte hinweg sind so vor allem im Homeoffice möglich. Auch einem bereits genannten Nachteil fehlender Weiterbildungsoptionen kann in vielen Branchen mit Online-Kursen entgegengewirkt werden. Was wäre also eine Ideallösung zum Thema Homeoffice? Das ist individuell natürlich höchst unterschiedlich, aber ein Mix aus Präsenz und Heimarbeit pro Monat scheint ein guter Weg zu sein, alle Vorteile beider Alternativen zu nutzen, während die Nachteile auf ein Minimum reduziert werden.

 

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"