Anzeige
Urlaub & Reisen

Flusskreuzfahrten: ein neuer Trend?

Flusskreuzfahrten liegen seit einigen Jahren im Trend. Klassiker in Deutschland sind dabei vor allem Fahrten über den Rhein. Der große Vorteil einer Flusskreuzfahrt ist, dass sie für jeden zugänglich ist. Seegang und entsprechende Seekrankheit sind nämlich kein Problem. Wir stellen Ihnen im Folgenden einige Beispielrouten vor und erläutern Ihnen die Vorteile einer Flusskreuzfahrt.

Rhein Flusskreuzfahrt – einzigartige Rheinromantik erleben

Jedes Jahr fahren unzählige Flusskreuzfahrtschiffe über den Rhein und reisen dabei vom Alpenvorland in der Schweiz bis zu den Tulpenfeldern der Niederlande. Rund um den Rhein lassen sich interessante Kulturlandschaften, Wein-bewachsene Hänge, alte Burgen, Schlösser und sagenumwobene Ruinen finden. Der Rhein hat bereits seit mehr als 2000 Jahren eine essentielle Bedeutung für Handel und Transport. Er ist als historische Wasserstraße anerkannt und zählt im Bereich des oberen Mittelrheintals zum UNESCO Weltkulturerbe.

 

Doch auch Saar, Mosel und Neckar gehören zu beliebten Flüssen für Flusskreuzfahrten. Sie profitieren davon, dass Sie beim Halt auf den Flüssen quasi sofort in den Städten sowie Orten stehen und keine langen Wege mehr zurücklegen müssen. So beispielsweise in Karlsruhe, wenn Sie am dortigen Rheinhafen anlegen. Mit dem Minicar Karlsruhe können Sie anschließend die letzten Meter zurücklegen und sich die historische Stadt anschauen.

Unterwegs auf Saar, Mosel, Rhein und Neckar

Eine besonders beliebte Route für Flusskreuzfahrten ist Saarbrücken – Trier – Bernkastel – Mainz – Heidelberg – Stuttgart. Auf dieser Strecke fahren Sie sowohl über den Rhein als auch über die Isar, Mosel und Neckar. Die Mosel besticht durch Weinberge und Fachwerk-Panoramen. Die Isar überzeugt vor allem durch viele bewaldete Schleifen. Entdecken Sie zusätzlich nach der Mündung in den Rhein den Loreley-Felsen. Von historischen Überresten in Trier bis hin zu Baukulturen der Gotik in Mainz und Stuttgart mit seiner Staatsgalerie ist die Tour etwas für echte Kulturliebhaber.

Auf dem Rhein durch Deutschland und das Elsass

Ebenso beliebt ist die Route Köln – Mainz – Speyer – Straßburg – Loreley – Koblenz – Köln. Die Flusskreuzfahrt verläuft durch das Mittelrheintal bis ins Französische Straßburg und zurück. Zahlreiche Burgen und Schlösser, das Deutsche Eck und der Loreley-Felsen sind die Höhepunkte. Entdecken Sie das neugotische Schloss Stolzenfels in Koblenz und die vielen Sehenswürdigkeiten, die Städte am Rhein haben viel zu bieten.

Rhein-Metropolen in Deutschland, Belgien und Holland

Im Rahmen einer Flusskreuzfahrt können Sie auch durch unsere Nachbarländer reisen. Eine Route dafür ist Köln – Antwerpen – Amsterdam – Düsseldorf – Köln. Diese Route ist für Neulinge auf den Flüssen gut geeignet. Von Köln aus wird über den Rhein und die Schelde, Antwerpen in Belgien angesteuert. Der Diamantenhandel hat hier eine lange Tradition und die Verarbeitung kann man sich noch heute anschauen. Anschließend folgt Amsterdam, das eines der beliebtesten Ziele in Europa ist. Genießen Sie die Grachten, das Van Gogh Museum und die Künstler-Szene. In Düsseldorf gibt es moderne Architektur zu bestaunen, bevor es anschließend wieder zurückgeht.

Optimale Reisezeit für eine Rhein-Flusskreuzfahrt

Eine optimale Reisezeit für die Flusskreuzfahrt auf dem Rhein ist zwischen April und Oktober. Doch auch zur Karnevalszeit, Adventszeit oder zu Silvester lohnt es sich, da Sie die wunderbaren Weihnachtsmärkte besichtigen können. Ein Besuch der Regionen am Rhein lohnt sich ebenfalls zur Veranstaltung Rhein in Flammen. Das Riesenspektakel mit ewig langen und großen Feuerwerk beleuchtet die fünf schönsten Abschnitte des Rheins.

Besonderheiten einer Flusskreuzfahrt

Flusskreuzfahrtschiffe sind deutlich kleiner als klassische Kreuzfahrtschiffe, die über das Meer fahren. Schließlich müssen Sie schleusen und unter Brücken hindurchfahren können. Sie haben wenig Tiefgang und maximal drei bis vier Passagierdecks. Zudem gibt es fast ausschließlich Außenkabinen, die Gäste können sogar vom Bett aus die vorbeiziehenden Landschaften bestaunen. Durch die überschaubare Größe ist zudem ein besonders intensiver Kontakt zur Crew möglich. Das macht die Flusskreuzfahrt familiär und fast schon privat. Zudem sind die vielfältigen Ziele schnell erreichbar, da sich zwischen Flussufer und Innenstadt oft nur wenige hundert Meter befinden.

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"