Anzeige
MerzigVeranstaltungen

Neujahrsspringen in Merzig

Merzig. Torben Blech setzt sich nach einem spannenden Wettkampf und einem großartigen Spitzenduell als Sieger des Neujahrsspringens 2020 durch

Das Neujahrsspringen im Zeltpalast Merzig hat sich zu einem Top-Sport-Event in der Region entwickelt. Zum nunmehr sechsten Mal luden der Landkreis Merzig-Wadern und die Kreisstadt Merzig zu diesem besonderen Sportereignis: Am 11. Januar konnten die Zuschauer wieder die außergewöhnliche Atmosphäre, die Nähe zu den Springern und die tolle Stimmung im Zeltpalast Merzig genießen.

Der letztjährige Sieger des Neujahrsspringens, Bo Kanda Lita Baehre, trat dieses Jahr an, um seinen Titel zu verteidigen. Im Jahr 2019 übertraft er seine Konkurrenten mit einer Sprunghöhe von 5,65. Gegen ihn traten weitere Hochkaräter an: Unter anderem der Hallen-Europameister Pawel Wojciechowski aus Polen, der deutsche Jahresbeste Torben Blech aus Deutschland, Menno Vloon aus den Niederlanden (4. Platz bei der IAAF World Indoor Tour 2018) und Melker Svärd Jacobsson aus Schweden (Bronzemedaille bei der Leichtathletik-Halleneuropameisterschaft 2019). Insgesamt durften wir fünfzehn Top-Athleten aus sieben Nationen im Jahr 2020 im Zeltpalast begrüßen.

Torben Blech und Bo Kanda Lita Baehre lieferten sich bei 5,61 Meter ein hochkarätiges Spitzenduell, nachdem sich Menno Vloon bei 5,51 Meter geschlagen geben musste. Torben Blech konnte sich schließlich bei 5,61 Meter durchsetzen und ließ Bo Kanda Lita Baehre hinter sich. Allein den Zeltrekord konnte Torben Blech leider nicht brechen.

Damit ergeben sich folgende Platzierungen für das Neujahrsspringen 2020:

1. Platz: Torben Blech (5,61 m)
2. Platz: Bo Kanda Lita Baehre (5,51 m)
3. Platz: Menno Vloon (5,41 m)

Für die anwesenden Sportler war das Neujahrsspringen wie immer ein Highlight, im Jahr 2020 mehr denn je. Für viele Springer war es der erste Wettstreit im Olympia-Jahr 2020. Im Sommer kann man in der Olympia-Saison sicherlich auf weitere spannende Wettkämpfe hoffen.
Gleichzeitig ist das Neujahrsspringen im Zeltpalast seit jeher eine Herausforderung für die Springer: So nah am Publikum springen sie nur selten. Doch genau diese Atmosphäre spornt die Athleten an, an ihre Grenzen zu gehen und ihre persönliche Bestleistung zu überbieten. Das zeigte sich im Jahr 2020 ganz besonders.

Wie in jedem Jahr wurde das Neujahrsspringen 2020 auch diesmal vom Landkreis Merzig-Wadern und der Kreisstadt Merzig organisiert. Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich freut sich sehr über den regen Zuspruch und die mediale Aufwertung des Events: „Das Neujahrsspringen ist ein aufregendes Event, das nicht mehr aus Merzig wegzudenken ist. Viel Arbeit und Herzblut stecken in dieser Veranstaltung und wir sind sehr froh, dass der Wettkampf dieses Jahr erstmals vom Saarländischen Rundfunk als Live-Stream übertragen wurde.“
Auch Marcus Hoffeld, Bürgermeister der Kreisstadt Merzig, ist vom Neujahrsspringen begeistert: „Es ist ein tolles Event, das großen Zuspruch bei den Menschen in der Region findet. Jedes Jahr wird das Neujahrsspringen von den Fans herbeigefiebert. Auch diesmal durften wir wieder einen äußerst spannenden Wettkampf erleben.“

Weitere Informationen auf www.merzig-wadern.de und www.merzig.de
und unter www.facebook.com/NeujahrsspringenimZeltpalastMerzig/.

Quelle: Gesellschaft für Infrastruktur und Beschäftigung – Merzig-Wadern

Anzeige
Back to top button
Close