LuxemburgPolizeiRegion

Überfälle – Diebstähle und Einbrüche – Luxemburger Polizei hat zahlreiche Einsätze!

Luxemburg.   Zu Hause überfallen   19.07.2019
Luxemburg, Bonnevoie, rue Auguste Charles
Das Opfer wurde am gestrigen Nachmittag, von 2 Männern an ihrer Adresse aufgesucht. Die Männer bedrohten die Frau mit einem Elektroschockgerät und einer Pistole, woraufhin das Ofer ihnen alles Bargeld im Haus aushändigte.
Beschreibung der Täter:
1-  Mann, zirka 1,75 M gross, schlank, weisse Hautfarbe, blonde rötliche Haare max. 30 Jahre alt, helle Augen, sprach einen balkanischen Akzent. Er war bekleidet mit einer Jeanshose und einem Oberteil in beiger Farbe, sowie einem schwarzen Schal.
2- Mann, zirka 180 gross, trug eine schwarze Maske, welche nur die dunklen Augen und den Mund zeigte. Er war sportlich gekleidet und um die 25 Jahre alt.

Eventuelle Zeugen, welche zweckdienliche Beobachtungen im Raum Bonnevoie gemacht haben, sollen sich bitte beim Notruf 113 melden

Auf offener Strasse überfallen Luxemburg, rue Sigefroi 20.07.2019 gegen 01.55 Uhr
In der Nacht wurde ein junger Mann von zirka 5 Personen überfallen. Sie forderten ihn unter vorzeigen eines Messers zur Herausgabe seines Gucci Gürtels, iPhone 8s und einer geringen Geldsumme auf. Anschliessend verpassten sie ihrem Opfer einen Faustschlag ins Gesicht und flüchteten.
Nach einer Fahndung konnte eine Gruppe junger Männer angetroffen werden. Inmitten dieser Gruppe identifizierte das Opfer 2 der Täter. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine erkennungsdienstliche Behandlung, sowie Protokollerrichtung an.

Reifen zerstochen Bissen. Rte de Boevange 19-20-07.2019
In der Nacht zerstachen Unbekannte 4 Reifen an einem Audi Q7 von schwarzer Farbe und einem Audi TT von orangener Farbe. Beide Fahrzeuge waren entlang der Strasse abgestellt.
Eventuelle Zeugen sollen sich bitte beim Notruf 113 melden.

Überfall am Bahnhof Luxemburg   20.07.2019 gegen 06.00 Uhr
Das Opfer meldete sich bei der Bahnhofspolizei und gab an überfallen worden zu sein. Der Täter hatte versucht ihm seinen Rucksack zu entreissen, als das Opfer sich wehrte schlug ihn der Täter ins Gesicht und entwendete alsdann den Rucksack.
Aufgrund der Beschreibung konnte der mutmassliche Täter kurze Zeit später in der rue du Fort Neipperg angetroffen werden. Beim Täter konnte weiterhin eine geringe Menge an Marihuana sichergestellt werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Festnahme und die Vorführung vor den Untersuchungsrichter an.

Vandalismus im Gemeindedepot Esch-Alzette, rue Franz Leesberg 19-20.07.2019
Unbekannte Täter haben in der Nacht mehrere Baumaschinen am Depot der Gemeinde beschädigt. Weiterhin wurde ein Fenster zum Depot eingeschlagen und ein Feuerlöscher im Innern entleert.
Eventuelle Zeugen sollen sich bitte beim Notruf 113 melden.

Mann überfallen      20.07.2019
Das Opfer verliess eine Bar wurde von einem Mann angesprochen, welcher ihn in eine Nebenstrasse lockte. Hier befanden sich 3 weitere Männer und gemeinsam bedrohten sie dem Kläger und zwangen ihn sein Mobiltelefon herauszugeben. Als das Opfer sich weigerte wurde er zu Boden gestossen, getreten und geschlagen. Anschliessend entwendeten sie das Telefon der Marke Samsung Galaxy A5.

Beschreibung der flüchtigen Täter:
1 Mann, schwarze Hautfarbe, 175 m, schlank, er trug eine Baseballkappe mit der Aufschrift NY.
Von den Mittätern ist nur bekannt, dass sie laut Opfer von arabischer Herkunft sein sollen.

Zwei Personen nach Einbruch in Bereldingen auf frischer Tat ertapptIn der Nacht vom 17. auf den 18. Juli gelang es der Polizei zwei mutmaßliche Einbrecher in Bereldingen auf frischer Tat zu stellen. Ein Zeuge war durch Geräusche auf die Verdächtigen aufmerksam geworden und hatte die Polizei verständigt.
Die beiden flüchteten beim Eintreffen der ersten Streife in die umliegenden Gärten. Ein Mann konnte kurze Zeit später im Besitz von Diebesgut angetroffen werden. Die zweite Person wurde später durch eine weitere Streife gestellt.

Die mutmaßlichen Einbrecher wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen und dem Untersuchungsrichter vorgeführt, welcher ihre Verhaftung anordnete.

An der Aktion waren die Streifenbeamten aus Luxemburg, Grevenmacher und Mersch, sowie die Spurensicherung des SPJ beteiligt.

Close