FeuerwehrRegionSaarburg

Zweite Blockübung der Jugendfeuerwehren der VG Saarburg in Schoden.

Schoden/Saarburg.     

Zur zweiten Blockübung trafen sich die JF Schoden, Ayl, Irsch, Saarburg und Serrig mit Ihren Betreuern und Jugendwarten am Gerätehaus der Freiw. Feuerwehr Schoden.

Während einer Aerobic Übungsstunde im Bürgerhaus Schoden, nahmen die Übungsteilnehmer einen Brandgeruch im Bereich des Zuschauerraums war. Sie verließen darauf sofort das Bürgerhaus. Nachdem man Rauch aus dem Dachboden aufsteigen sah, wurde der Notruf abgesetzt. Um 18.30 Uhr wurde der Alarm ausgelöst. Von der Bahnhofstrasse sowie von der Hauptstraße wurden durch die Jugendfeuerwehren die Wasserversorgung aufgebaut. Nach der Erkundung erfolgte die Brandbekämpfung im Eingangsbereich von beiden Seiten. Das Übungsziel war, die Wasserentnahme aus einem Hydrant anwenden zu können und den Ablauf mit mehreren Einheiten im Löscheinsatz kennen zu lernen.

Viele Zuschauer fanden sich am ehemaligen Schulgebäude und dem jetzigen Dorfgemeinschaftshaus ein. Die Wehrleitung der VG Saarburg, Bernhard Hein und Torsten Marx von der VG Kell am See sowie Vertreter und Vertreterinnen des Kreisjugendfeuerwehrverband Trier-Saarburg e.V. beobachteten die Übung. Im Anschluss der Übung traf man sich im Gerätehaus.

Jugendwart Andreas Fisch begrüßte die Gäste, darunter auch Ortsbürgermeister Andreas Pauly.

Bernhard Hein dankte den Jugendlichen und Betreuern, das sie die Freizeit nutzen und ehrenamtlich in der Jugendfeuerwehr zu dienen und macht weiter so. Einen Dank gilt ebenfalls an die JF Schoden als Ausrichter dieser Übung. Das Schlusswort hatte Katja Schmitt vom KJFV Trier-Saarburg, macht weiter so, habt ihr toll gemacht.

Close