Anzeige
Wohnen & Bauen

Frischer Wind fürs Wohnzimmer – so richten Sie sich neu ein

Kennen Sie das auch? Obwohl Sie Ihr Haus mögen, haben Sie sich am Wohnzimmer einfach sattgesehen? Die Einrichtung ist zwar modern, Sie brauchen aber dringend eine Veränderung? Es gibt ein paar wertvolle Tipps und Tricks, wie Sie mit wenig Aufwand frischen Wind ins Zuhause bringen. Ob kleine oder große Räumlichkeit, Gelegenheiten für Veränderung gibt es immer. Dabei können Sie sich genau festlegen, wie stark Sie Ihr Budget belasten wollen. Ein neuer Look für den Wohnbereich muss nicht immer teuer sein.

Platz für eine Essecke schaffen – harmonische Kombination

 

Ihr Wohnzimmer ist zu groß und Sie wissen nicht, welche Möbel noch zu Ihnen passen könnten? Dann denken Sie über eine Kombination aus Wohn- und Esszimmer nach. Damit geben Sie Ihrem Raum eine ganz neue Note und holen sich gleich noch praktische Nützlichkeit ins Haus. Mit den Vidaxl Esszimmerstühlen schaffen Sie eine gemütliche Basis zum Wohlfühlen.

Wichtig ist bei der Neugestaltung, dass Sie Wohn- und Essbereich visuell voneinander trennen. Vermischen Sie die beiden Bereiche, wirkt das Zimmer schnell chaotisch. Abhilfe kann eine Trennwand oder ein Raumteiler schaffen. Letzterer bietet Ihnen nicht nur optisch eine Unterteilung, sondern kann auch Stauraum mitbringen. Nutzen Sie offene Regale zur Abtrennung und platzieren Sie dort hübsche Dekorationsgegenstände oder Geschirr.

Neue Farbe an der Wand – Pastell ist in

 

Manchmal müssen es gar keine neuen Möbel sein, schon ein frischer Farbklecks kann den Charakter des Raumes verändern. 2022 ist das Jahr der Farben, hier dürfen Sie gern etwas mutiger werden. Nicht nur in Sachen Mode, sondern auch im Bereich Dekoration und Raumgestaltung sind Pastelltöne absolut in. Entscheiden Sie sich für den Vollanstrich in Pastelltönen, dürfen Sie beiden Möbeln nur noch maximal ein bis zwei verschiedene Farben wählen.

 

Wenn Sie nur ein kleines farbliches Highlight setzen möchten, können Sie eine einzelne Wand färben. Das hat den Vorteil, dass der Raum weniger „bunt“ und trotzdem farbenfroh wirkt. Denken Sie daran, Polstermöbel, Gardinen, Wandfarbe und Teppiche farblich aufeinander abzustimmen.

 

Kuschelige Wohlfühlzone – so wird das Sofa zum Highlight

 

Die absolute Komfortzone des Wohnzimmers ist das Sofa. Wirkt Ihr Rückzugsort auch zu kühl? Dann können Sie mit kleinen Dekorationen Abhilfe schaffen. Vor allem in der kalten Jahreszeit sind Decken, Plaids und kuschelige Sofakissen ein echtes Highlight. Hier gibt es einfarbige Klassiker, aber auch bunte Hingucker, die aus einem dunklen Sofa einen farbenfrohen Ort machen. Auch hier ist die Harmonie mit den anderen Farben des Raumes wichtig.

Wenn Sie rote Gardinen aufgehängt haben, passen grüne Sofakissen nicht zum Look. Stimmen Sie sich farblich aufeinander ab, damit das Endergebnis nicht unruhig und chaotisch, sondern stilsicher und fröhlich wirkt.

 

Fazit: Einfache Tricks sorgen für mehr Wellness

 

Sie sehen selbst, dass es nicht immer eine komplette Renovierung braucht, um einen neuen Ort zu schaffen. Vor allem der Wohnbereich ist empfänglich dafür, schon mit kleinsten Veränderungen ganz anders zu wirken. Der sprichwörtliche Tapetenwechsel ist also gar nicht immer nötig. Ein neuer Teppich, eine Kombination zum Wohn-Essraum oder auch ein paar neue Bilder an der Wand können bereits alles verändern.

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"