RegionVeranstaltungenVereinsnewsVG Saarburg-Kell

Haus der Vereine in Saarburg feierte mit zahlreichen Gästen und den Vereinen.

Anzeige

Saarburg.     Es war eine gelungene Eröffnung, die von vielen Bevölkerungsschichten besucht wurde und einen großes Interesse bei kleinen Gästen und Senioren fand.

Auf einer Gesamtfläche von circa 280 Quadratmeter des Gebäudes entstanden harmonisch und geschmackvoll eingerichtete Räumlichkeiten, die den achtzehn Vereinen, die ihren Bedarf und Interesse angemeldet haben, zur Verfügung stehen. Entgegen anders lautenden Medienberichten hat der THW Ortsverein Saarburg e.V sich nicht angemeldet. Zwei Räume sind fest vergeben, zu einem ein Proberaum an den Musikverein Saarburg und ein Büroraum für die TUS Fortuna als Anlaufstelle für ihre 1700 Mitglieder. Alle anderen Räume; wie die Küche und die anderen großen Räume können dann immer wieder Tageweise von den Vereinen genutzt werden; ob Vereinsveranstaltungen, Vorstandssitzungen oder Versammlungen. Die Außenflächen und Terrasse zur Leuk hin können ebenfalls mitgenutzt werden z.B. für Seniorenkaffee oder Grillabende für Vereine. Der barrierefreie Zugang und die Parkmöglichkeiten sind mit den Außenanlagen schon eine kleine „grüne Oase“ mitten in der City von Saarburg. Es ist ein zentraler Platz innerhalb der Stadt, den wir den Vereinen und der Allgemeinheit, den Kindern und Familien zur Verfügung stellen können. Eine Terminplanung und Absprache der Nutzungswünsche für das Gebäude ist über das Amüseum möglich.

Man kann nicht nur Ehrenamt predigen sondern man muss auch das Ehrenamt unterstützen; so Bürgermeister Jürgen Dixius. Mit einem Kapitaleinsatz von circa 15 Tausend Euro und dem ehrenamtlichen Arrangement der Vereine, schwerpunktmäßig der Musikverein aus Saarburg von 1982 e.V., der die ganzen Sanitäranlagen umgebaut hat. Dies war aber auch nur möglich durch ein neues Kindergarten – und Tagesstättenkonzept und den Umzug der ehemaligen Kita.

In einer weiteren Ausbaustufe ist das sehr große Außengelände als zweites Projekt geplant. Hier ist ein Leaderförderungsantrag gestellt, um einen sogenannten Generationenplatz; wie Kinderspielplatz und die Möglichkeiten für Seniorentraining mit Bewegungsgeräten z.B. bei Gleichgewichtsstörungen und ähnliches, so das man sich trifft, Kaffeetrinken kann und etwas Bewegung hat. Bürgermeister Jürgen Dixius ist guten Mutes, das die Förderung zugesprochen wird. Bei strahlenden Sonnenschein, guter Verpflegung durch die  Vereine und Unterhaltung mit viel Musik sowie dem Entenrennen auf der Leuk für die kleinen Gäste, war es ein muss, bei dieser Veranstaltung lange zu verweilen.

 

Anzeige
Close