Anzeige
Gesundheit

Wie oft sollte man zum Zahnarzt?

Zahnarztbesuche lösen bei jedem Menschen unterschiedliche Gefühle aus: Manch einer bekommt blanke Panik, wenn er an das Geräusch des Bohrers zurückdenkt. Andere haben noch nie schlechte Erfahrungen beim Zahnarzt gemacht und freuen sich auf blitzend saubere Zähne nach einer professionellen Zahnreinigung.

 

Wie oft wir unseren Zahnarzt besuchen, hängt hauptsächlich von unseren Gefühlen ab – aber wie oft sollte man aus medizinischer Sicht die Zähne untersuchen und professionell säubern lassen? Wir gehen den Fragen auf den Grund, wann das Schwänzen von Zahnarztbesuchen okay ist, und welche Besuchsintervalle von Zahnärzten empfohlen werden.

Karies, Zahnstein, Parodontose: So vermeiden Sie das Schlimmste

 

Zahnerkrankungen entstehen schleichend und machen sich erst durch Mundgeruch oder Zahnschmerzen bemerkbar, wenn bereits tief reichende Schäden der Zähne oder des Zahnfleisches vorliegen. Wer kälte- oder hitzeempfindliches Zahnfleisch hat und beim Zähneputzen häufiger Blut bemerkt, sollte schnellstmöglich einen Zahnarzt aufsuchen.

 

Sie können hier Zahnärzte in Regensburg finden.

 

Regelmäßige Kontrollen und Zahnreinigungen beim Zahnarzt in der Nähe ergeben auch für Menschen Sinn, die völlig beschwerdefrei leben. Gute Mundhygiene und regelmäßiges Putzen mit Zahnbürste, Zahnseide und Mundspülung hilft bei der Krankheitsvorbeugung, ersetzt aber nicht die professionelle Kontrolle beim Mediziner.

Was empfehlen Versicherungen?

 

Viele gesetzliche Versicherungen bieten Bonusprogramme für Kunden an, die mindestens einmal jährlich ihren Zahnarzt für Kontrollen und professionelle Reinigungen aufsuchen. Die professionelle Zahnreinigung wird von einigen gesetzlichen Versicherungen und Zahnzusatzversicherungen sogar zweimal jährlich übernommen. Für private und gesetzlich Versicherte lohnt sich also immer eine kurze Nachfrage zur möglichen Kostenübernahme für die professionelle Zahnpflege.

Vor dem Zahnarzt kann sich niemand drücken: Empfehlungen für alle Altersklassen

 

Die deutsche Mundgesundheitsstudie des Instituts der Deutschen Zahnärzte belegt, dass Parodontitis die am häufigsten vorkommende Krankheit in der Bundesrepublik ist. Sobald die Milchzähne von Kindern vollständig ausgewachsen sind, sollten sie in regelmäßigen Abständen den Behandlungsstuhl besuchen.

 

Natürlich lässt der Bedarf für Zahnhygiene auch im Alter nicht nach. Selbst mit vollständigen Zahnprothesen sind Kontrollen sinnvoll, um die gefürchtete Parodontose zu vermeiden.

Zahnarztkontrollen für Kinder und Jugendliche

 

Ab circa drei Jahren sollten sich Kinder an regelmäßige Besuche beim Zahnarzt gewöhnen. Milchzähne müssen nur selten behandelt werden – vielmehr geht es bei den ersten Besuchen um die Sensibilisierung für Zahnhygiene. Der Zahnarzt prüft häufig mit einer Indikatorflüssigkeit, an welchen Stellen das Putzen vernachlässigt wird und gibt Tipps, wie Probleme vermieden werden können.

 

Bis zum 18. Lebensjahr wird die halbjährliche Untersuchung beim Zahnarzt von Experten empfohlen.

Zahnpflege ab 18: Welcher Kariestyp sind Sie?

 

Die Anfälligkeit für Zahnkrankheiten hängt nicht allein von der Zahnhygiene ab. Falsche Ernährung, genetische Veranlagungen und Medikamente können die Bildung von Karies und Zahnfleischentzündungen beeinflussen.

 

Wie oft Patienten zum Zahnarzt gehen sollten, hängt also von ihrer persönlichen Zahngesundheit ab:

  • Wer den Bohrer nur aus düsteren Erzählungen anderer kennt, sollte einmal jährlich eine Zahnkontrolle durchführen lassen. Ob eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll ist, entscheidet in solchen Fällen der Zahnarzt.
  • Wer mehr Pech mit seinen Zähnen hat und zu Zahnfleischbluten oder Zahnschmerzen neigt, der sollte auch im Erwachsenenalter mindestens zweimal jährlich einen Zahnarzt aufsuchen.
  • Parodontitis ist die häufigste Ursache für frühzeitigen Zahnverlust bei Erwachsenen. Patienten, die bereits an Parodontose erkrankt sind, sollten die professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt mindestens zweimal jährlich in Anspruch nehmen. In schweren Fällen werden sogar dreimonatige Abstände zwischen den Zahnreinigungen empfohlen.

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"