FeuerwehrRegionSaarburg

Bundesweiter Maus- Türöffnertag bei der Freiwilligen Feuerwehr Saarburg -Löschzug Mitte-

Saarburg

Feuer und Flamme“ für 40 Grundschulkinder bei der Feuerwehr Saarburg – Löschzug Mitte am Saarufer. 

Ein abwechslungsreiches Programm boten die Kameradinnen und Kameraden den 40 Grundschulkinder im Alter von 6 – 10 Jahre mit Ihren Eltern und Großeltern in zwei Gruppen am vergangenen Sonntag. Nach der Einweisung und Begrüßung der zwei Gruppen im großen Schulungsraum der Wache wurden die Kinder aktiv mit denen fünf W,s durch Präsentation eines DIN A4 Realfotos auf den Absatz eines Notrufes eingestimmt. Mit Anspannung und Begeisterung setzten die Kinder den Notruf über die 110 ab, während am anderen Ende der Leitung der Kamerad Max Wagner die Anrufe entgegennahm und Verhaltensanweisungen in „Kindessprache“ umsetzte. Wer,wo,was,wie und warten. Mit Erfolg, denn nach der Frage, wer will noch einmal, musste man abklatschen und hatte viel Spaß dabei.

Der nächste Schritt führte die Kinder zur Kleiderkammer. Eine ausführliche Erklärung der Kleidung und Ausrüstung war von den Kindern mit viel Interesse und Fragen verknüpft. Die Spannung stieg, als zwei Wehrkameraden mit voller Atemschutzausrüstung wie im Realeinsatz die Kleiderkammer betraten.

Zum Abschluss präsentierte die Jugendfeuerwehr einen Brandeinsatz, wobei der Alarm in den Schlafstunden erfolgte. Schnelle aus dem Feldbett, rein in „Klamotten“ und auf das Tanklöschfahrzeug. Blaulicht und Martinshorn hatten nicht gefehlt. Schlauchverlegung und „Wasser Marsch“ war für die Jugendfeuerwehr organisiert.

Zum Schluss gab es noch Urkunden und ein Gruppenfoto mit Geschwister vor dem Drehleiterwagen.

Wehrführer Christof Leinenbach war mit dieser Veranstaltung und Öffentlichkeitsarbeit sehr zufrieden. Mit Bedauern wurde die Feuerwehr Saarburg zwar in der Liste des WDR aufgeführt, leider aber nicht mit dem Besuch der Maus und Elefanten ausgelost.

Zwanzig aktive Kameradinnen und Kameraden gestalteten und organisierten diesen Tag mit der Jugendfeuerwehr. Die Verpflegung der Gäste und Betreuer war bestens durch die Partner und Freunde der Wehrleute organisiert. Hier gilt allen aktiven und den Partnern ein großer „Dank“ für Ihr Ehrenamt.

Mehr im Video, das umgehend folgt!

Close